13:38 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    91153
    Abonnieren

    Die USA und China werden laut den jüngsten Aussagen von US-Präsident Donald Trump „sehr bald“ neue Verhandlungen in ihrem Handelskrieg aufnehmen.

    Unter anderem sagte der amerikanische Präsident am Rande des G7-Gipfels der großen Industrienationen im französischen Biarritz vor Journalisten, die chinesische Seite sei sehr an einem Abkommen interessiert. „Es ist sehr wichtig für sie“, präzisierte er.

    Die chinesischen Unterhändler hätten sein Team in Washington am Sonntag kontaktiert. Trump zufolge gibt es „sehr produktive“ Gespräche.

    „Es ist das erste Mal, dass ich sehe, dass sie wirklich eine Vereinbarung schließen wollen“, so Trump. „Ich denke, dass es ein sehr positiver Schritt ist.“

    Ferner sagte Trump, dass Chinas Staats- und Parteichef, Xi Jinping, ein „sehr großer Anführer“ sei. Xi verstehe, dass eine Vereinbarung gut für China, für die USA und die Welt sei. „Und er kann Dinge tun, die andere Leute nicht tun können.“ Die Gespräche der Unterhändler beider Seiten würden sehr bald wieder aufgenommen. „Wir werden sehen, was passiert“, sagte Trump. „Aber ich glaube, wir werden eine Vereinbarung schließen.“ Einen Termin nannte Trump nicht.

    „Wir sind bereit, sehr ernsthafte Gespräche aufzunehmen.“

    US-Präsident Donald Trump hatte Ende der Woche den Handelskrieg mit China durch die erneute Erhöhung von Strafzöllen der USA auf Waren aus China noch einmal ekalieren lassen.

    ak/ae/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Tags:
    G7, Verhandlungen, Donald Trump, China, USA