10:55 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    152389
    Abonnieren

    Die amerikanische Regierung wird laut dem US-Außenminister Mike Pompeo an der Rückkehr Russlands zur G8 arbeiten – daran ist der US-Präsident Donald Trump interessiert.

    „Der Präsident ist der Meinung, dass wir dies tun sollten... . Ich arbeite für den Präsidenten. Natürlich werden wir in diese Richtung etwas unternehmen“, sagte Pompeo in einem Interview mit den TV-Sendern Fox59 und CBS4.

    US-Präsident Donald Trump hat sich am Sonntag nach Angaben der Agentur Bloomberg positiv zu Russlands Rückkehr in die G8 geäußert.

    Bei dem G7-Gipfel im französischen Biarritz brachte er zum Ausdruck, dass eine Wiederaufnahme Russlands in den Kreis der wichtigen Industriestaaten vorteilhaft wäre. Eine Diskussion darüber sei „im Gange“ und dürfte noch andauern, sagte Trump bei einem Treffen mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe am Rande des Gipfels. 

    Es gebe schon einige, die einer russischen Rückkehr zur G8 zustimmen würden.

    Das G8-Format existiert seit dem Auschluss Russlands im Jahr 2014 nicht mehr. Die Gipfelteilnehmer begründeten ihre damalige Entscheidung mit der Wiedervereinigung der Halbinsel Krim mit dem Land, bei der es sich aus ihrer Sicht um einen illegalen Anschluss handelte.

    sm/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Venezuela fordert von Frankreich Auslieferung von Oppositionschef Juan Guaido
    Letzte US-Amerikanerin mit Bürgerkriegsveteranenrente gestorben
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Tags:
    Russland, G8, Mike Pompeo