15:13 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8989
    Abonnieren

    Der Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, Hauptmarschall Sir Stuart Peach, hat am Mittwoch ein Telefongespräch mit dem Chef des Generalstabes der russischen Streitkräfte, General Valeri Gerassimow, geführt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Allianz hervor.

    „Dieses Telefongespräch demonstriert das weiterbestehende gegenseitige Interesse an der Aufrechterhaltung der militärischen Fernsprechverbindungen zur Unterstützung der Voraussagbarkeit entsprechend der Transparenzpolitik der Nato und dem fortlaufenden Dialog mit der ranghohen russischen Führung auf politischer Ebene“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Die Seiten hätten sich „darauf verständigt, die militärischen Fernsprechverbindungen in Zukunft zu nutzen“, wird ergänzt.

    Der Nato-Führung zufolge „sind die politischen und die militärischen Kommunikationskanäle weiterhin offen für den Austausch von Informationen zu besorgniserregenden Fragen sowie zur Verringerung des fehlenden Verständnisses und zur Erhöhung der Voraussagbarkeit“.

    Wie aus dem russischen Verteidigungsministerium verlautete, haben die Gesprächspartner die Beziehungen zwischen Russland und der Nato erörtert.

    „Die Seiten haben bei den Verhandlungen aktuelle Fragen der Russland-Nato-Beziehungen erörtert“, heißt es. Weitere Details werden nicht mitgeteilt.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Russisches Unternehmen übernimmt nun Wartung der Züge von Go-Ahead Bayern
    Drei Jugendliche in Hannover von S-Bahn erfasst – zwei tot
    Noch ein mysteriöser Monolith in den USA aufgetaucht – Fotos
    Tags:
    Verteidigungsministerium Russlands, Valeri Gerassimow, NATO, Russlands Generalstab, Russland