03:18 07 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3196
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat das nationale Sicherheitsteam beauftragt, die Summe der Finanzhilfe für die Ukraine im Rahmen des Programms „Ukraine Security Assistance Initiative“, die aktuell 250 Millionen US-Dollar beträgt, nachzuprüfen. Dies berichtet die Zeitung „Politico“ unter Berufung auf einen unbekannten hochrangigen Sprecher der US-Administration.

    Somit wolle der amerikanische Präsident sicherstellen, dass die von den USA zur Verfügung gestellten Geldmittel am Besten im US-Interesse genutzt werden. Diese Frage werde nun behandelt. Dabei sollen dem US-Staatschef auch der Pentagon-Chef Mark Esper und der nationale Sicherheitsberater John Bolton helfen. Das für Kiew vorgesehene Geld soll derzeit eingefroren worden sein.

    Im März war mitgeteilt worden, dass die USA für das kommende Jahr 250 Millionen US-Dollar (etwa 221 Millionen Euro) im Rahmen der Militärhilfe für die Streit- und Sicherheitskräfte der Ukraine bereitzustellen plane. Der Haushaltsentwurf des US-Verteidigungsministeriums sieht  für das Jahr 2020  neben der finanztechnischen Unterstützung für die ukrainischen Streit- und Sicherheitskräfte außerdem auch den Ersatz bzw. Austausch der zuvor an Kiew übergebenen Militärausrüstung vor.

    ak/tm

     

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Tags:
    Donald Trump, Geld, Finanzhilfe, Militärhilfe, USA, Ukraine