23:58 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    82105
    Abonnieren

    Der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, ist in Minsk eingetroffen, um Verhandlungen mit den weißrussischen Behörden zu führen. Das teilte die Botschaft der USA in Weißrussland am Donnerstag mit.

    „Wir freuen uns darüber, den Berater für nationale Sicherheit, John Bolton, begrüßen zu können, der gekommen ist, um Fragen der regionalen Sicherheit und der Festigung der diplomatischen Beziehungen zu erörtern“, heißt es in einer Twitter-Mitteilung der diplomatischen Vertretung.

    Wie die Botschaft zuvor bekanntgegeben hatte, sieht das Aufenthaltsprogramm Boltons für Donnerstag Verhandlungen mit Präsident Alexander Lukaschenko und Außenminister Wladimir Makej vor.

    Es werde erwartet, dass Bolton Fragen der regionalen Sicherheit erörtern und die Unterstützung der Souveränität und der Unabhängigkeit Weißrusslands durch die USA bekräftigen werde, hieß es aus der US-Botschaft.

    Bolton ist der erste ranghohe Beamte unter den US-Bürgern, die in den letzten Jahren Weißrussland besuchten.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    Erdogan: Türkei hat keine Pläne zum Truppenabzug aus syrischem Idlib