12:22 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    212102
    Abonnieren

    Das deutsche Rettungsschiff „Eleonore” mit mehr als 100 Migranten an Bord darf im italienischen Hafen von Pozzallo anlegen. Wie das Innenministerium in Rom am Montag bekanntgab, wird das Schiff aber nun beschlagnahmt.

    Die Finanzpolizei habe mitgeteilt, dass die „Eleonore” einlaufen dürfe, erklärte der Sprecher der Hilfsorganisation Mission Lifeline, Axel Steier. Die Flüchtlinge dürften an Land gehen.

    Der Kapitän des Rettungsschiffs, der Deutsche Claus-Peter Reisch, hatte zuvor den Notstand ausgerufen und war trotz eines Verbots in Italiens Gewässer gefahren. Seit einer Woche waren die Menschen auf dem relativ kleinen Schiff blockiert.

    jeg/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erster Verdachtsfall auf Coronavirus in Wien – Flugbegleiterin im Spital
    Bundeswehr nimmt Ausbildung im Nordirak wieder auf
    Kims totgeglaubte Tante nach Jahren wieder auf der Bildfläche
    Kosmonauten finden 131 mit Korrosion befallene Stellen auf der ISS
    Tags:
    Erlaubnis, Rettungsschiff, Hafen, Italien