19:44 05 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    181342
    Abonnieren

    Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat das Bildungsministerium des Landes angewiesen, einen Gesetzentwurf gegen die Verbreitung der so genannten „Gender-Ideologie” an Schulen zu erarbeiten.

    „Ich habe das Bildungsministerium darum ersucht, ein Gesetzesprojekt zum Verbot der Gender-Ideologie vorzubereiten, um die Kinder gemäß unserer Verfassung umfassend zu schützen”, twitterte er am Dienstag.

    Dameres Alves, die brasilianische Ministerin für Menschenrechte, Familie und Frauen, hatte zuvor erklärt, die Regierung solle den Kindern im Alter von vier bis fünf Jahren das Konzept beibringen, wonach die Frauen gleiche Rechte und Chancen haben, aber dennoch auf eine besondere Weise behandelt werden sollen, „weil sie Frauen sind”.

    Dies ist nicht das erste Mal, dass sich Bolsonaro in Fragen der sexuellen Erziehung der Brasilianer einmischt. Der Kulturminister Henrique Pires trat Ende August zurück, nachdem der Präsident die Zuweisung der Fördermittel für die Produktion von LGBT-Filmen ausgesetzt hatte.

    jeg/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sowjetischer Einmarsch in Ostpolen 1939 machte Sieg über Faschismus möglich
    Russe in Österreich auf offener Straße erschossen – Ermittlungen im Gange
    „Ausbeutung von Frauen und Kindern“ – Osteuropa: „Zulieferer“ für Zwangs-Prostitution in Deutschland
    Zwei Raketen aus Gazastreifen auf israelische Gebiete abgefeuert
    Tags:
    Verbot, Ideologie, Gender, Jair Bolsonaro, Brasilien