09:24 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    21117
    Abonnieren

    Jagdbomber Su-35S und Hubschrauber Mi-8 und Ka-52 sind bei russisch-serbischen Militärübungen im Einsatz, die zurzeit auf einem Übungsgelände in dem rund um St. Petersburg gelegenen Gebiet Leningrad stattfinden. Laut dem Pressedienst des dortigen Militärbezirks wurde die Vernichtung von Befestigungen und Kräften des angenommenen Gegners geübt.

    „Die Piloten der Su-35S-Kampfjets führten Flüge in einem vorgegebenen Quadrat aus, klärten die Bodensituation auf und warfen Bomben gegen Ziele ab, die ingenieurtechnische Anlagen, Befehlsstände, lebende Kräfte und Panzer des ‚Gegners‘ simulierten. Im Einsatz waren hochtemperaturbeständige Fotoblitzbomben FOTAB-100-140“, hieß es.

    Darüber hinaus wurde das Absetzen einer Gruppe von Spezialkräften von Bord eines Mi-8-Hubschraubers unter dem Schutz eines Ka-52-Hubschraubers geübt.

    „Die Manöver der Armeefliegerkräfte erfolgten in einer äußerst niedrigen Höhe von bis zu 30 Metern“, hieß es.

    Laut dem Pressedienst waren zwei Flugzeuge Su-35S sowie zwei Mi-8- und zwei Ka-52-Hubschrauber an den Übungen beteiligt.

    Von serbischer Seite nimmt der Personalbestand eines motorisierten Bataillons an den Manövern teil. Von russischer Seite sind Einheiten der Krasnosselsker motorisierten Schützenbrigade, einer Brigade der Armeefliegerkräfte und eines Pionierregiments im Einsatz.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aufrüstung gegen Russland: Szenarien wie im Kalten Krieg – mit den gleichen Fehlern
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Tags:
    Manöver, Ka-52, Mi-8, Su-35S, Su-35SM, Su-35, Russland, Serbien