11:20 21 November 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (L) und seine chinesischer Amtskollege Xi Jinping (Archivbild)

    Experte: Beziehungen zwischen China und USA „unter dem Gefrierpunkt“

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    22718
    Abonnieren

    Der Vorsitzende des US-Nationalkomitees für amerikanisch-chinesische Beziehungen, Stephen Orlins, hat bei der Eröffnung des internationalen „Forums der Zivilisationen“ im Hotel Taihe in Peking den heutigen Stand der Beziehungen zwischen beiden Ländern kommentiert.

    „Es ist offensichtlich, dass die Beziehungen zwischen China und den USA momentan unter ‚den Gefrierpunkt‘ gesunken sind. Das ist die bisher schlimmste Situation, die ich jemals miterlebt habe“, so der Komitee-Vorsitzende.

    Orlins sagte zugleich, er sehe die langfristigen Perspektiven optimistisch, „obwohl in den Beziehungen zwischen China und den USA kurzzeitige Probleme zu beobachten sind“.

    „Sowohl in Shanghai als auch in New York machen sich die Mütter gleichermaßen Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder. Unsere Länder können ebenso wie unsere Völker Wege und Möglichkeiten finden, um zusammen alles Mögliche im gemeinsamen Kampf gegen wahre Herausforderungen, darunter gegen den Terrorismus, den Klimawandel, Wirtschaftskrisen und Infektionskrankheiten, zu tun“, so Orlins.

    Handelsstreit zwischen USA und China

    Heute richten sich alle Blicke auf die Verhandlungen zwischen den USA und China, die vor dem Hintergrund des Handelskrieges zwischen beiden Ländern laufen. Nach Meinung von US-Präsident Donald Trump habe China keine andere Wahl, als sich mit den USA über den Handel zu einigen. Trump ist davon überzeugt, dass Peking baldmöglichst einen Deal vereinbaren wolle, denn die chinesische Wirtschaft müsse große Verluste hinnehmen. Die US-Wirtschaft werde laut Trump nur Vorteile davon bekommen.

    Am 1. September sind neue gegenseitige Zölle der USA und Chinas in Kraft getreten. Die USA haben die Zölle für eine Gruppe chinesischer Waren im Gesamtwert von 300 Milliarden US-Dollar um 15 Prozent angehoben. China hat im Gegenzug die Zölle für Waren aus den USA erhöht, gegenüber Washington Protest erhoben und ein Ermittlungsverfahren bei der Welthandelsorganisation initiiert.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Donald Trump, USA, China