20:13 14 November 2019
SNA Radio
    Urananreicherung im Iran (Archiv)

    Atomabkommen: Iran bedauert Versagen von Europa – Chef der Atomenergieorganisation

    © AP Photo / Vahid Salemi
    Politik
    Zum Kurzlink
    13923
    Abonnieren

    Teheran bedauert laut Ali Akbar Salehi, dem Leiter der iranischen Atomenergieorganisation, dass Europa seinen Teil der Verpflichtungen bezüglich des Atomabkommens nicht erfüllen konnte. Dies meldet die iranische Agentur Mehr News Agency am Sonntag.

    „Es wurde erwartet, dass die EU die USA ablösen würde, um den Rückzug der Amerikaner aus dem Abkommen zu kompensieren. Leider konnten die Europäer die gemachten Versprechen nicht einhalten“, sagte Salehi nach dem Treffen mit dem geschäftsführenden Leiter der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA).

    Viel schlimmer seien die Äußerungen der Sprecherin des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD), Maja Kocijancic, wonach die Europäer dem gemeinsamen umfassenden Aktionsplan (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA) verpflichtet sein würden, solange der Iran dies tue.

    „Ich frage mich, ob sie sich bis heute dem Abkommen verpflichtet fühlen? Sie haben bis heute nicht entsprechend gehandelt“, so Salehi weiter.

    Am 6. September war berichtet worden, der Iran habe angekündigt, ab diesem Tag weitere Bestimmungen des Internationalen Atomabkommens nicht mehr einhalten zu wollen.

    Schrittweise aus dem Atomabkommen

    In einem Brief des iranischen Außenministers Mohammed Dschawad Sarif an die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini habe es geheißen, dass man sämtliche Beschränkungen für Forschung und Entwicklung aufgehoben habe. Es wurde gemutmaßt, dass damit die Arbeit an hochkomplexen Zentrifugen gemeint war, die für die weitere Anreicherung von Uran benötigt werden, und deren Entwicklung dem Iran im Abkommen untersagt wurde.

    Der Iran hat bereits laut Medienberichten 20 Zentrifugen IR-4 zur Anreicherung von Uran anstelle von zehn installiert, die im Rahmen des Atomabkommens vorgesehen sind. Darüber hinaus soll der Iran mit der Gasifizierung einer Kaskade von 20 moderneren IR-6-Zentrifugen begonnen haben. Teheran habe sie faktisch früher in Betrieb genommen, als es der Atomdeal  bezüglich der Tests verschiedener Maschinentypen vorschreibt.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Maja Kocijancic, Europa, Atomabkommen, Iran, Mohammed Dschawad Sarif