Widgets Magazine
22:34 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Außenminister Russlands Sergej Lawrow

    Lawrow lobt Selenski

    © Foto: MFA Russia
    Politik
    Zum Kurzlink
    1327812
    Abonnieren

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Montag die jüngsten Aussagen des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenski über die Regelung des Konfliktes im Donbass gelobt.

    Russland habe das Statement von Selenski positiv eingeschätzt, in dem er sagte, er sei daran interessiert, durch die Arbeit im Normandie-Format und im Rahmen der Kontaktgruppe, Fragen der Entflechtung der Kräfte und Mittel an der Berührungslinie im Donbass zu lösen, sagte Lawrow in der Pressekonferenz nach einem Treffen der Außen- und der Verteidigungsminister von Russland und Frankreich.

    Dies entspreche voll und ganz den Erwartungen all jener, die an der vollständigen Umsetzung der Minsker Vereinbarungen interessiert seien.

    „Und natürlich haben wir die Hoffnung geäußert, dass eine solche Position des Präsidenten der Ukraine weiterhin den Kurs dieses Landes in Richtung einer Regelung im Donbass bestimmen wird”, betonte Lawrow.

    Putin-Selenski-Telefonat

    Der russische Präsident Wladimir Putin und sein ukrainischer Amtskollege Wladimir Selenski haben in einem Telefonat am Samstagabend die Lage im Donbass besprochen und betont, die jüngst erfolgte gegenseitige Freilassung von inhaftierten Russen und Ukrainern sei von großer Bedeutung für die „Normalisierung und Gesundung der bilateralen Beziehungen“.

    Putin sprach auch über die Fortsetzung der allseitigen Vorbereitung auf einen Gipfel im Normandie-Format, der die Erfüllung der Minsker Abkommen fördern könnte.

    jeg/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wladimir Putin, Donbass, Wladimir Selenski, Ukraine, Sergej Lawrow