06:30 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12439
    Abonnieren

    Der scheidende US-Botschafter in Russland, Jon Huntsman, hat am Jahrestag der 9/11-Terroranschläge in New York an einem Gedenkgottesdienst in der Moskauer St.-Katharinen-Kirche teilgenommen. Huntsman betonte, die Vereinigten Staaten würden die moralische Unterstützung Russlands nach der Tragödie nie vergessen.

    „Wir werden uns stets daran erinnern, wie die Russen mit uns die Opfer der Anschläge betrauert haben, an deren Güte und Mitgefühl in jenen Tagen, als wir nicht nur durch den gemeinsamen Schmerz vereint waren, sondern auch durch die Entschlossenheit, das alles zu überstehen“, schrieb die US-amerikanische Botschaft auf Twitter. Der Beitrag wurde mit dem Hashtag „NeverForget“ (dt. Nie vergessen) versehen.

    ​Der russische Präsident Wladimir Putin hatte nach den tragischen Ereignissen vom 11. September 2001 als einer der ersten ausländischen Staatschefs dem damaligen US-Präsidenten George Bush sein tiefes Beileid ausgesprochen. Im russischen Fernsehen und Radio wurden an dem Tag Schweigeminuten abgehalten, um der unschuldigen Opfer zu gedenken.

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rammstein-Keyboarder nennt deutsche Wiedervereinigung eine „Sauerei“
    Kaczyński fordert von Deutschen und Russen Reparationszahlungen an Polen
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Chinesische Ärzte klären auf: Das sind die ersten Symptome des Coronavirus
    Tags:
    9/11, USA, Russland