23:22 21 November 2019
SNA Radio
    EU-Rat in Brüssel

    EU verlängert erneut personelle Sanktionen gegen Russland

    © AP Photo / Yves Logghe
    Politik
    Zum Kurzlink
    274128
    Abonnieren

    Der Rat der Europäischen Union hat seine gegen Russland verhängten Einschränkungsmaßnahmen, die 170 Personen und 44 Organisationen betreffen, um weitere sechs Monate verlängert. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, die auf der Webseite der Organisation veröffentlicht worden ist.

    Die restriktiven Maßnahmen wie Reisebeschränkungen und das Einfrieren von Vermögenswerten seien angesichts von Handlungen eingeführt worden, die die territoriale Unversehrtheit, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine untergraben oder bedrohen würden, heißt es in der Mitteilung. Nun würden sie bis zum 15. März 2020 gelten.

    Am 4. September hatte Sputnik unter Verweis auf eine Quelle berichtet, dass die ständigen Vertreter der 28 EU-Länder eine weitere Verlängerung der Einschränkungsmaßnahmen gegen physische und juristische Personen aus Russland und der Ukraine vereinbart hatten.

    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa hatte den bereits routinemäßigen Charakter der antirussischen EU-Sanktionen betont und die Entscheidung der ständigen Vertreter der Europäischen Union mit einer „alten Platte“ verglichen. Die Sanktionen seien vor allem für die EU selbst kontraproduktiv, äußerte sie.

    asch/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verlängerung, Sanktionen, Russland, EU-Rat, EU