Widgets Magazine
20:28 17 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Botschafter in Griechenland Geoffrey Pyatt (l.) (Archiv)

    USA wollen Hafen von Alexandroupolis in Nordgriechenland erwerben – Botschafter bestätigt

    © Foto: U.S. Navy/MC2 Turner, James
    Politik
    Zum Kurzlink
    5417463
    Abonnieren

    Laut dem US-Botschafter in Griechenland, Geoffrey Pyatt, hält Washington den Hafen von Alexandroupolis in Nordgriechenland für strategisch wichtig und beabsichtigt, an seiner Privatisierung teilzunehmen. Dies sagte er bei einem Besuch des Hafens.

    Zusammen mit dem griechischen nationalen Verteidigungsminister Nikolaos Panagiotopoulos beteiligte sich Pyatt an den Veranstaltungen anlässlich der Hebung des Baggers „Olga“, der 2010 gesunken war und die vollständige Nutzung des Hafens behindert hatte. Die Hebung wurde von den Vereinigten Staaten bezahlt.

    „Ich bin mir sicher, dass ich Alexandroupolis mehr als jeder andere US-Botschafter in Griechenland besucht habe. Dies spiegelt die entscheidende geopolitische Bedeutung dieser Stadt als Tor zur Schwarzmeer- und Balkanregion wider. Alexandroupolis ist ein wichtiges Bindeglied für die europäische Energiesicherheit, die regionale Stabilität und das Wirtschaftswachstum. Daher arbeiten die Vereinigten Staaten und Griechenland zusammen, um unsere gemeinsamen Interessen in den Bereichen Sicherheit und Wirtschaft voranzutreiben“, sagte Pyatt.

    Ihm zufolge werden die US-Investitionen in Höhe von 2,3 Mio. US-Dollar in das Projekt zur Entfernung des gesunkenen Baggers „Olga“ die militärischen Transportfähigkeiten des Hafens und seinen kommerziellen Wert erhöhen.

    „Wir erwarten die bevorstehende Privatisierung dieser Anlage und hoffen sehr, dass die Bedingungen für die Teilnahme amerikanischer Investoren geschaffen werden“, sagte der Botschafter.

    Er betonte auch die Bedeutung von Alexandroupolis als Energiezentrum für eine schwimmende Anlage zur Speicherung und Wiederverdampfung von Flüssigerdgas (FSRU, Floating Storage and Regasification Unit), für den Gashandel, das Kraftwerk GE und eine Reihe anderer Projekte.

    Der griechische Verteidigungsminister unterstrich in seiner Rede, dass das Projekt die Kapazitäten des Hafens von Alexandroupolis erhöhen und es ermöglichen werde, dass größere Schiffe hier anlegen. Die Verkehrsinfrastruktur schaffe indes alle Voraussetzungen dafür, dass der Hafen ein strategisches Zentrum für den raschen Transport von Menschen und Gütern werde.

    „Dank der Nutzung des Hafens durch die US-Streitkräfte bei Bedarf werden unsere strategischen Verteidigungsbeziehungen zu den USA und die Zusammenarbeit mit den griechischen Streitkräften weiter ausgebaut, was zur regionalen Stabilität und Sicherheit beiträgt“, sagte der Minister.

    sm/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Hafen, Alexandroupolis, Griechenland