23:29 16 November 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump und Israels Premierminister Benjamin Netanjahu

    „Fantastisches Bündnis“: Trump und Netanjahu sprechen über Verteidigungsabkommen

    © REUTERS / RONEN ZVULUN
    Politik
    Zum Kurzlink
    238123
    Abonnieren

    Im Vorfeld der Parlamentswahl in Israel hat US-Präsident Donald Trump mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu telefoniert. Bei dem Gespräch am Samstag ging es um ein mögliches gegenseitiges Verteidigungsabkommen.

    „Ich habe heute mit Ministerpräsident Netanjahu telefoniert und die Möglichkeit erörtert, in der Frage bezüglich eines gegenseitigen Verteidigungsvertrages zwischen den Vereinigten Staaten und Israel voranzukommen“, schrieb Trump in seinem Twitter-Account.

    ​Ein solches Abkommen würde das „fantastische Bündnis“ zwischen den USA und Israel weiter zementieren. Trump will nach eigenen Worten die Diskussion mit Netanjahu darüber bei einem Treffen am Rande der UN-Generalversammlung Ende des Monats fortsetzen.

    In Israel wird am kommenden Dienstag ein neues Parlament gewählt. Unklar ist, ob Netanjahu danach mit seiner fünften Amtszeit rechnen kann.

    Trump will an der UN-Generalversammlung in der letzten September-Dekade in New York teilnehmen.

    ns/sb/dpa/sna 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Twitter, Parlamentswahl, Abkommen, Verteidigung, Telefonat, Benjamin Netanjahu, Donald Trump, Israel, USA