11:13 26 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7874
    Abonnieren

    Mitarbeiter des russischen Innenministeriums und Inlandgeheimdienstes (FSB) haben im Jahr 2019 in 17 russischen Regionen Terrorzellen ausfindig gemacht. Dies teilte der Chef der Hauptverwaltung des Innenministeriums zum Widerstand gegen Extremismus, General Major Oleg Iljinych, mit.

    Im Rahmen der gemeinsamen Einsätze der Mitarbeiter des russischen Innenministeriums und Inlandgeheimdienstes wurde die Tätigkeit der konspirierten Zellen der Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“; auch Daesh) in 17 Regionen Russlands, also im südlichen, zentralen und östlichen Teil des Landes, unterbunden.

    Allein in der ersten Hälfte 2019 wurden zusammen mit dem FSB 972 Terror-Verbrechen aufgedeckt.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    ak/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Moskau: OPCW überschritt im Fall Nawalny ihre Befugnisse
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    Tags:
    Terroristen, Terrorzelle, Innenministerium, FSB, Russland