04:18 04 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1245
    Abonnieren

    Der ukrainische Botschafter in Serbien, Alexander Aleksandrowitsch, hat in einem Gastbeitrag für das Portal censor.net. die internationale Gemeinschaft aufgerufen, den Zerfall Russlands zu ihrem Ziel zu erklären.

    Alle Versuche, eine Einigung mit Moskau auf zivilisierte Weise zu erreichen, seien zum Scheitern verurteilt, da sie „den Richtlinien des Kreml-Regimes widersprechen“, heißt es in dem Artikel mit dem Titel „Der einzige Weg, Russland zu bekämpfen”.

    Der ukrainische Diplomat fügte hinzu, das Ziel erfordere keine militärischen Maßnahmen. Ihm zufolge reicht es aus, Russland mit Hilfe von „echten Wirtschaftssanktionen” zu isolieren.

    Der frühere Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine Alexander Turtschinow hatte zuvor gesagt, die Ukraine könne Russland keinen Krieg erklären, da Kiew keine Atomwaffen besitze. Deshalb müsse das Land vorerst sein militärisches Potenzial stärken.

    Außerdem sagte er weitaus größere „Probleme” für Moskau voraus, als die der Sowjetunion vor ihrem Zusammenbruch.

    jeg/gs/sna

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    Tags:
    Aufruf, Russland, Serbien, Botschafter, Ukraine