Widgets Magazine
00:52 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Luftabwehr im Gebiet Kaliningrad (Archivbild)

    „Flugabwehr in Kaliningrad zuverlässig geschützt“: Moskau warnt vor aggressiven US-Plänen

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Politik
    Zum Kurzlink
    4645911
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat Berichte über Pläne des Pentagons zur Bekämpfung der russischen Flugabwehr im Gebiet Kaliningrad kommentiert.

    Der Chef der Luftstreitkräfte der Vereinigten Staaten in Europa und Afrika, General Jeffrey Lee Harrigian, war zuvor in einem Gespräch mit Journalisten auf einen Plan des Pentagons eingegangen, der das Vernichten des Flugabwehrsystems in der nordwestrussischen Enklave Kaliningrad im Falle einer „russischen Aggression“ beinhaltet. Laut dem Online-Magazin „Breaking Defense“ nannte der General zwar keine Details, betonte jedoch, der Plan sehe einen „umfassenden“ Militäreinsatz mit kombinierten Attacken aus der Luft, vom Boden, von der See und sogar vom Weltraum vor. Zudem sollen Cyberangriffe und die elektronische Kampfführung eingesetzt werden.

    Das Gebiet Kalinigrad sei vor allen aggressiven „Plänen“ zuverlässig geschützt, die von US-Generälen in Europa erarbeitet würden, heißt es in einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

    Die Fähigkeiten des Flugabwehrsystems im Gebiet Kaliningrad bei der Entdeckung, Begleitung und im Ernstfall garantierten die Neutralisierung jeglicher Luftziele in seiner Verantwortungszone und seien „allen Nato-Piloten gut bekannt“, die sich den Luftgrenzen der Russischen Föderation über der Ostsee angenähert hätten , heißt es weiter in der Mitteilung.

    Dies gelte „in vollem Maße“ auch für die US-Kampfjets der fünften Generation, die „nur noch für die US-Steuerzahler unsichtbar“ seien.

    „Das Beben und die Sorgen des Pentagons angesichts der möglichen Entsakralisierung der Jagdflugzeuge F-35 durch türkische Besatzungen der Flugabwehrkomplexe S-400 sind nicht unbegründet“, betonte das russische Verteidigungsministerium.

    „Der Leichtsinn und der naive Glauben an die Überlegenheit jeglicher Pläne zur Unterwerfung von Kaliningrad“ sollten vor allem Harrigians Untergeordnete beunruhigen, die „anscheinend viel besser mit einem der wichtigsten Gebote der Feldherren vertraut sind: Jeder Plan ist gut, bis ein Gefecht beginnt“, resümierte das Ministerium.

    asch/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketensystem S-400 Triumph, Raketenabwehrsystem S-400, S-400, S-400, F-35, F-35, USA, Flugabwehr, Kaliningrad, Russland, Russland