Widgets Magazine
08:20 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Peter Pellegrini, Slowakischer Ministerpräsident

    „Den höchsten Preis gezahlt“: Slowakischer Premier würdigt Rote Armee

    © Sputnik / Alexej Witwizkij
    Politik
    Zum Kurzlink
    61359
    Abonnieren

    Die Rote Armee hat zusammen mit den tschechischen und slowakischen Soldaten den höchsten Preis für die Befreiung der Slowakei im Zweiten Weltkrieg gezahlt. Peter Pellegrini, der Ministerpräsident der Slowakei, hat sich dazu bei den Feierlichkeiten zum 75. Jahrestag der Befreiung des Dorfes Kalinov geäußert.

    „Allein während der Befreiungskämpfe um Kalinov fielen 1200 sowjetische Soldaten“, zitiert das Portal zoznam.sk Pellegrini. 

    Zudem thematisierte er die Notwendigkeit, den Populismus sowie Versuche zu bekämpfen, den Verlauf und die Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges zu verzerren.

    „Leider leben wir in einer Zeit, in der es sehr in Mode ist, die Geschichte zu leugnen, Tatsachen zu verfälschen und die Realität an die heutigen politischen Ziele anzupassen. Wir sind erstaunt, historische Fassungen zu hören, deren einziger Zweck darin besteht, in die aktuelle politische Interpretation einzelner Person zu passen. Deshalb möchte ich heute klar sagen: Die Rote Armee hat zusammen mit den mitkämpfenden Tschechen und Slowaken, Vertretern vieler anderer Nationen und der rumänischen Armee den höchsten Preis für die Befreiung der Slowakei gezahlt.“

    Pellegrini forderte seine jungen Landsleute dazu auf, die Geschichte und ihre Helden nicht zu vergessen. „Wir müssen stolz sein und immer diejenigen ehren, die für unsere Freiheit gekämpft haben“, sagte der Premierminister weiter.

    Die Operation Bratislava-Brünn

    Der größte Teil des Territoriums der Slowakei war während der Bratislava-Brünn-Operation, die vom 25. März bis zum 5. Mai 1945 durchgeführt wurde, von der deutsch-faschistischen Besatzung befreit worden. Die Verluste der Roten Armee beliefen sich auf 79.500 Menschen, von denen 16900 starben. Infolge der Operation rückten die Truppen der 2. Ukrainischen Front 200 Kilometer vor, besiegten neun Divisionen der Wehrmacht, befreiten die Slowakei und schufen die Voraussetzungen für einen schnellen Angriff auf Prag.

    pd/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Slowakei, Peter Pellegrini, Populismus, Rote Armee, Zweiter Weltkrieg