SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    19894
    Abonnieren

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump telefoniert, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag meldete.

    Demnach besprachen die Staatschefs bilaterale Beziehungen sowie regionale Probleme.

    Zuvor hatte der türkische Präsident gegenüber Reportern offenbart, er schließe den Erwerb der US-Raketenabwehrsysteme „Patriot“ nicht aus.

    Die Türkei und die USA hatten sich Anfang August auf die Einrichtung einer sogenannten Sicherheitszone in Nordsyrien geeinigt. Im Rahmen dieser Vereinbarung begannen die beiden Länder am 8. September den gemeinsamen Streifendienst im betroffenen Gebiet. Damaskus verurteilte diese Patrouillen als einen Verstoß gegen das Völkerrecht und gegen die Souveränität Syriens.

    msch/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eine Drohung zum Abschied? Grenell verspricht Deutschen „amerikanischen Druck“
    Geheimdienstakte Theodor Heuss: Deutschlands erster Bundespräsident ein US-Agent?
    Grober Verstoß gegen die Richtlinien – Programmbeschwerde gegen Lanz-Interview mit Jens Söring
    „Idioten gab es immer“ – Schröder kritisiert Anti-Corona-Demos
    Tags:
    Agentur Anadolu, Syrien, Telefonat, USA, Donald Trump, Recep Tayyip Erdogan, Türkei