05:11 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Cyber-Angriff (Symbol)

    Russland über britische Pläne zur Schaffung neuer Cyber-Einheit nicht besorgt – Außenministerium

    © Sputnik / Alexej Malgawko
    Politik
    Zum Kurzlink
    2703
    Abonnieren

    Russland fürchtet sich nicht vor Divisionen zur Bekämpfung von Cyber-Bedrohungen, es weiß sich laut dem Direktor der Abteilung für neue Herausforderungen und Bedrohungen des Außenministeriums Russlands, Wladimir Tarabrin, zu schützen.

    So kommentierte er frühere Medienberichte, wonach Großbritannien eine Einheit zur Bekämpfung von Cyber-Gefahren aufstellen wolle.

    Die neue Cyber-Operationseinheit, die sogenannte 6. Division, soll nicht nur auf Attacken in den sozialen Medien reagieren, sondern auch selbst ähnliche Offensiven „proaktiv“ unternehmen. Wie der Chef des britischen Heeres, Generalleutnant Ivan Jones, gegenüber der Zeitung „The Telegraph“ mitteilte, soll sie „über und unter der Schwelle des konventionellen Konflikts“ operieren, um „bösartigen Aktivitäten“ Russlands und Bedrohungen von technologisch fortgeschrittenen Terrorgruppen wie dem „Islamischen Staat“* (IS; auch Daesh) entgegenzuwirken.

    „Wissen Sie, es ist sogar schwierig, solche Berichte ernsthaft zu kommentieren. Westliche Länder äußern sie mit schöner Regelmäßigkeit, aber bisher konnte niemand Beweise für das Engagement Russlands vorlegen, eben weil es keine solchen Beweise und keine solchen Tatsachen gibt. Ähnliche Vorwürfe in Bezug auf Cyber-Aggression klingen umso absurder, wenn man bedenkt, dass unser Land ein Vorreiter bei Diskussionen über die internationale Informationssicherheit ist“, sagte Tarabrin.

    Der Diplomat erinnerte daran, dass Russland vor 20 Jahren das Thema der Bedrohung in diesem Bereich erstmals bei den Vereinten Nationen angesprochen und darauf bestanden hatte, dass die UN-Generalversammlung eine diesbezügliche Resolution verabschiedet.

    „Wir tun alles, um unseren Cyberspace zu schützen. Dafür haben wir genügend Möglichkeiten. Solche Berichte über verschiedene Arten von ‚Einheiten‘ sind rein propagandistischer Natur. Wenn die westlichen Länder echte Dialogabsichten haben, würden sie nicht darüber sprechen. Sollen sie dies mit ihrem Gewissen vereinbaren. Wir fürchten keine solchen ‚Einheiten‘, wir werden uns schützen“, betonte er.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Informant „gewisser“ Geheimdienste? Chef für KGB-Antiterror über den in Berlin ermordeten Georgier
    „Beihilfe zu Kriegsverbrechen”: Strafanzeige gegen deutsche Firmen in Den Haag gestellt – Medien
    Menschliches Gewebe verrottet nach nur einem Biss – neue Spinnenart entdeckt - Foto
    Tags:
    Cyberangriff, Großbritannien, Einheit