Widgets Magazine
13:30 13 November 2019
SNA Radio
    Lieferung der russischen Raketensysteme vom Typ S-400 in die Türkei (Archivbild)

    Mehrheit der Türken begrüßt Kauf der russischen Flugabwehr-Raketensysteme S-400

    © REUTERS / Turkish Military / Turkish Defence Ministry / Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    7825
    Abonnieren

    Die Mehrheit der türkischen Bürger begrüßt den Ankauf der Flugabwehr-Raketensysteme S-400 und hält Aserbaidschan, Russland und China für ihre Freunde. Das ergab eine Studie des türkischen Unternehmens ADA.

    An der Untersuchung, die vom 19. bis zum 30. August 2019 in 26 Provinzen der Türkei durchgeführt wurde, nahmen 1721 Menschen teil. Die Teilnehmer erhielten Fragen zu aktuellen Problemen in der Innen- und Außenpolitik. Die Fehlerquote ist nicht bekannt.

    In der Bewertung befürworteten 74,9% der Befragten den Ankauf des S-400, 14,9% waren dagegen, 7,3% enthielten sich.

    Auf die Frage, welche Länder der Türkei gegenüber wohlgesinnt oder feindselig seien, sahen 94,5% der Befragten die USA als feindselig an. Als zugewandte Länder wurden Aserbaidschan (83%), Russland (16,3%) und China (10,2%) angegeben.

    Eine frühere Umfrage der ADA sagte den Sieg des Oppositionellen Ekrem İmamoğlu (Republikanische Volkspartei CHP) bei den Wahlen zum Oberbürgermeister von Istanbul voraus.

    Die Lieferungen der neusten Flugabwehrsysteme, die eine Krise zwischen der Türkei und den USA auslöste, begannen Mitte Juli. Laut dem türkischen Staatspräsidenten, Recep Tayyip Erdoğan, werden die russischen Fla-Raketensysteme im April 2020 in Betrieb genommen.

    Washington forderte eine Aufkündigung des Deals und bot im Gegenzug seinen Flugabwehrkomplex Patriot an. Darüber hinaus drohten die USA, keine Kampfjets des Typs F-35 zu liefern und Sanktionen gegen die Türkei gemäß dem  CAATSA (ein Bundesgesetz der Vereinigten Staaten von Amerika, das bereits vorher bestehende Sanktionen gegen den Iran, Nordkorea und Russland verschärft – Anm. d. Red.) zu verhängen. Ankara war zu keinen Zugeständnissen bereit.

    mk/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Waffen, Türkei