15:17 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    91363
    Abonnieren

    Die Großmächte sollten sich gemeinsam den Herausforderungen der Gegenwart stellen. Dafür setzte sich der russische Außenminister Sergej Lawrow bei einem Treffen der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats (China, Frankreich, Großbritannien, Russland und USA) mit UN-Generalsekretär António Guterres ein.

    Zentrale Themen des Treffens am Donnerstag in New York waren die Lage auf der Korea-Halbinsel und in den Krisengebieten Afghanistan, Syrien, Jemen und Libyen.

    Lawrow, der Russland auf der laufenden 74. UN-Vollversammlung vertritt, rief andere Staaten dazu auf, „an die Bewältigung der Herausforderungen und Bedrohungen der Gegenwart kollektiv heranzugehen und sich dabei auf die UN-Charta und das Völkerrecht zu stützen“.

    leo/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    Weltweit erster Corona-Impfstoff wird nächste Woche in Russland registriert
    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – russische Sicht
    Tags:
    Aufruf, Bedrohung, Sergej Lawrow, Uno, New York, USA, Russland