14:50 09 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    241678
    Abonnieren

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat erklärt, nach welchem Kriterium das Vorgehen der Vereinigten Staaten und der Türkei in Syrien östlich des Euphrat zu bewerten ist.

    „Die Bekräftigung der Amerikaner und Türken hinsichtlich der territorialen Integrität (Syriens) werden wir nicht nur im Auge behalten, sondern auch als Kriterium für die Bewertung aller Aktionen im Osten des Euphrats verwenden“, sagte Lawrow auf einer UN-Pressekonferenz.

    Die Türkei und die USA hatten sich Anfang August auf die Einrichtung einer sogenannten Sicherheitszone in Nordsyrien geeinigt. Im Rahmen dieser Vereinbarung begannen die beiden Länder am 8. September den gemeinsamen Streifendienst im betroffenen Gebiet. Damaskus verurteilte diese Patrouillen als einen Verstoß gegen das Völkerrecht und gegen die Souveränität Syriens.

    sm/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    Imperium USA: „Die skrupellose Weltmacht“ – Historiker Daniele Ganser Exklusiv
    Tags:
    Sergej Lawrow, USA, Syrien