02:05 10 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9187829
    Abonnieren

    Syrien hat den Abzug aller ausländischen Truppen von seinem Territorium gefordert, die sich dort illegal befinden. Andernfalls behält sich Damaskus laut dem syrischen Außenminister Walid Muallem das Recht auf Gegenmaßnahmen vor.

    „Die USA und die Türkei behalten ihre illegale Militärpräsenz in Nordsyrien bei. Sie erdreisten sich, Verhandlungen über die Schaffung einer sogenannten Sicherheitszone im Norden Syriens zu führen“, sagte Muallem bei seinem Auftritt auf der 74. UN-Generalversammlung. 

    Der syrische Chefdiplomat forderte den unverzüglichen Abzug aller ausländischen Truppen vom syrischen Boden. „Andernfalls haben wir das Recht auf beliebige Gegenmaßnahmen in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht.“

    In Syrien dauert der Krieg seit 2011 an. Gegen die Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad kämpfen von den USA unterstützte Rebellen, aber auch die islamistischen Terrormilizen Daesh, al-Nusra-Front und andere. Die russische Luftwaffe fliegt seit September 2015 auf Bitte der Regierung in Damaskus Luftangriffe gegen die Terroristen in Syrien.

    ta/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Proteste in Weißrussland: Explosionen im Zentrum von Minsk gemeldet – Videos
    Mit Urlaubsbonus der Regierung: Migranten in Italien gehen auf Raubzug am Badeort – Medien
    Tags:
    Krieg, Türkei, USA, Syrien