11:21 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Eisenbahn (Symbolbild)

    Russisch-saudische Eisenbahn-Kooperation: Moskau zeigt Perspektiven auf

    © Sputnik / Sergey Pyatakov
    Politik
    Zum Kurzlink
    26310
    Abonnieren

    Die Holding Russische Eisenbahnen (RZD) ist bereit, eine Teilnahme an Infrastrukturprojekten in Saudi-Arabien zu erwägen und dazu Angebote im Bereich Stadtmobilitätsprojekte zu unterbreiten. Oleg Beloserow, Generaldirektor des Unternehmens, hat sich dazu bei einem Treffen mit Bashar Al Malik, dem Chef der saudischen Eisenbahn, in Moskau geäußert.

    „(…) Belozerow und (...) Al Malik haben in Moskau Fragen der Zusammenarbeit erörtert und festgestellt, dass derzeit günstige Bedingungen für eine enge Kooperation zwischen der Russischen Föderation und dem Königreich Saudi-Arabien im Bereich Eisenbahnverkehr bestehen“, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Mitteilung der russischen Staatsbahn.

    Dabei hätten beide Seiten auf das große Potenzial für eine Zusammenarbeit in punkto Infrastrukturprojekte hingewiesen.

    „Heute ist die russische Eisenbahnholding RZD auf dem Auslandsmarkt mit einem vollständigen Kompetenzzyklus für die Umsetzung komplexer Infrastrukturprojekte vertreten – von Wirtschaftlichkeitsprüfung über Entwicklung von Entwurfslösungen, Engineering und Bau bis hin zum Management ganzer Eisenbahnsysteme. Das Unternehmen hat auch Erfahrung im Bau einzigartiger Brücken“, so Beloserow.

    Zudem sei bei dem Treffen die Zusammenarbeit im Bereich Aus- und Weiterbildung des Eisenbahnpersonals als weiteres vielversprechendes Gebiet der Kooperation bezeichnet worden.

    Im Februar 2019 hatte das russische Verkehrsministerium das Interesse Russlands bekräftigt, sich an der Umsetzung von Eisenbahninfrastrukturprojekten in Saudi-Arabien zu beteiligen.

    Im Herbst 2018 hatte der Leiter des Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF), Kirill Dmitriew, seinerseits mitgeteilt, dass die Holding RZD sich um den Bau von Eisenbahnlinien in diesem Land bewerben werde. 

    Alexander Mischarin, der erste stellvertretende Generaldirektor der Russischen Eisenbahnen RZD gab bereits im November 2017 bekannt, dass das Unternehmen die Möglichkeit prüfe, selbständig oder gemeinsam mit Partnern an einer Reihe von Ausschreibungen für den Bau von Eisenbahnlinien in Saudi-Arabien teilzunehmen.

    pd/sb/sna/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Von US-Sanktionen betroffenes russisches Schiff in Singapur festgenommen
    Handelsblatt: „Trump sollte Russland in die Nato einladen“
    Israel testet neues Raketentriebwerk
    Tags:
    Infrastruktur, Verkehrsministerium Russlands, Zusammenarbeit, Saudi-Arabien, Russland, Russische Staatsbahn RZD