Widgets Magazine
17:14 12 November 2019
SNA Radio
    Russlands Außenministerium

    Venezuela entkommt der Putsch-Gefahr, neue Einmischungsversuche aber nicht ausgeschlossen – Moskau

    © Sputnik / Natalia Seliverstova
    Politik
    Zum Kurzlink
    212006
    Abonnieren

    Für Venezuela ist laut dem russischen Vize-Außenminister Sergej Rjabkow der Gefahr eines Staatsstreichs vorüber. Dennoch schließt Moskau eine mögliche Provokation einer gewaltsamen Einmischung von außen nicht aus.

    „Unsere Einschätzungen stimmen mit denen der venezolanischen Kollegen überein, dass die Schwierigkeit der Situation nicht außer Acht gelassen werden darf. Das Balancieren am Rande eines Staatsstreichs – es waren mehrere Versuche des Umsturzes der Regierung in Caracas - gibt es zurzeit nicht“, sagte Rjabkow am Montag gegenüber dem Magazin „Meschdunarodnaja Schisn“( Internationales Leben).

    Dabei fügte der Diplomat hinzu, neue Provokationen seitens der USA und anderer Akteure seien aber nicht ausgeschlossen.

    „Wie kann ich dies ausschließen, wenn die Autoren der venezolanischen Politik in Washington alle zwei Tage wiederholen, dass alle Optionen auf dem Tisch seien“, erklärte Rjabkow in Bezug auf eine mögliche Einmischung in die Situation in Venezuela von außen.

    „Wir wissen, was für Meister der Provokationen es in den entsprechenden Strukturen gibt, sowohl in den US-amerikanischen als auch in einigen anderen“, fügte Rjabkow hinzu.

    Situation in Venezuela

    Im Januar hatten sich in Venezuela Massenprotesten gegen Präsident Nicolás Maduro ereignet, der kurz davor vereidigt worden war. Der Vorsitzende der Nationalversammlung von Venezuela, Juan Guaidó, erklärte sich am 23. Januar zum Interimspräsidenten des südamerikanischen Landes. Die USA sowie mehrere Länder Lateinamerikas und weltweit auch andere, darunter das EU-Parlament, erkannten Guaidó  als rechtmäßigen Übergangspräsidenten an. Russland, China, die Türkei und weitere Staaten bekundeten dagegen Solidarität mit Maduro, der seinen Rücktritt ablehnte und von einem von den USA inszenierten Putschversuch sprach.

    ns/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sergej Rjabkow, Türkei, China, Staatsstreich, Juan Guaido, Russland, USA, Nicolás Maduro, Venezuela