08:53 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Mauerfall am 10. November 1989

    Deutsche Einheit wäre ohne UdSSR und Russland unmöglich – Platzeck

    © AP Photo / Thomas Kienzle
    Politik
    Zum Kurzlink
    411467
    Abonnieren

    Der ehemalige Ministerpräsident Brandenburgs Matthias Platzeck (SPD), der die Kommission 30 Jahre Deutsche Einheit leitet, hat in einem Interview mit der Nachrichtenagentur RIA Novosti die Schlüsselrolle der sowjetischen und der russischen Staatsführung bei der Wiedervereinigung Deutschlands hervorgehoben.

    Ohne die damalige sowjetische Regierung wäre die deutsche Einheit laut Platzeck unmöglich gewesen – „zu mindestens nicht in diesem Zeitraum und dieser Qualität”, betonte Platzeck. Schließlich hätten die einstige britische Premierministerin Margaret Thatcher und der damalige französische Staatspräsident François Mitterrand „sehr deutlich zum Ausdruck gebracht haben, dass ihnen eigentlich zwei Deutschlande viel lieber als ein Deutschland sind”.

    Angesichts dessen seien es der sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow und US-Präsident George H.W. Bush gewesen, die den Weg zur europäischen Einheit geebnet hätten, so Platzeck.

    „Gorbatschow hat sehr viel darin investiert, war der Dreh- und Angelpunkt und ist auch ein persönliches Risiko eingegangen”, so Platzeck weiter.

    Zudem sei die Entscheidung der russischen Regierung, eine halbe Million Soldaten und Zivilangestellte aus Ostdeutschland sowie aus anderen osteuropäischen Ländern abzuziehen, zu einer Voraussetzung für die erfolgreiche Wiedervereinigung Deutschlands und der europäischen Einheit geworden.

    „Diese größte militärische Operation in den Friedenszeiten gehört zu den Vorleistungen, die aus meiner Sicht viel zu wenig im Kontext des 30. Jubiläums in großen politischen Raum gewürdigt werden, das bedauere ich sehr”, hob Platzeck hervor.  

    Ein exklusives Sputnik-Interview von Matthias Platzek können Sie demnächst nachlesen.

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Berlin getöteter Georgier hat Terroranschläge in Moskauer U-Bahn organisiert – Putin
    Ukrainischer Präsident: Gastransit-Frage „entblockt“
    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    „Wir Österreicher waren nie so transatlantisch, weil...“: Karin Kneissl in Moskau Exklusiv
    Tags:
    Matthias Platzeck, Michail Gorbatschow, UdSSR, Russland, Deutschland, Wiedervereinigung Deutschlands in 1989, Wiedervereinigung