Widgets Magazine
06:01 22 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Soldaten in Syrien (Archiv)

    Rückzug von US-Truppen: Syrische Kurden wollen mit Moskau und Damaskus verhandeln

    © Foto : U.S. Army/Staff Sgt. Timothy R. Koster
    Politik
    Zum Kurzlink
    3422632
    Abonnieren

    Sollten die USA ihre Truppen aus dem Norden Syriens zurückziehen, würden die syrischen Kurden Verhandlungen mit Damaskus und Moskau initiieren, um Sicherheitsprobleme zu lösen. Dies meldet Reuters unter Berufung auf den offiziellen Vertreter der kurdischen Behörden in Nordsyrien, Badran Gia Kurd.

    Ihm zufolge werden die Kurden gezwungen sein, alle Optionen für weitere Maßnahmen zu prüfen, wenn die USA das erwähnte Gebiet verlassen.

    Früher am Dienstag hatte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow erklärt, dass weder die USA noch die Türkei Russland über die Pläne informiert hätten.

    Die Vereinigten Staaten hatten zuvor einen Rückzug ihrer Truppen aus den syrischen Regionen angekündigt, in denen eine türkische Militäroffensive gegen kurdische Einheiten erwartet wird.

    Die türkische Operation könnte in den nächsten Stunden bis Tagen starten.

    Die Türkei bezeichnet kurdische Einheiten der „Demokratischen Union“ (PYD) und der YPG in Syrien als Terroristen. Sie kontrollieren momentan die Bezirke im Norden Syriens und wurden bislang von den USA unterstützt.

    sm/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Nordsyrien, Rückzug, US-Truppen, Kurden