Widgets Magazine
11:57 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Amsterdam

    Holland ade: Niederlande begründen Imagewechsel

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Politik
    Zum Kurzlink
    211272
    Abonnieren

    Das Außenministerium in Den Haag hat bestätigt, dass die Niederlande ihren Spitznamen „Holland“ und mit ihm auch das bisherige Image loswerden wollen. Ziel sei es, sich vom Klischeebild des Drogenkonsums und Sexgewerbes zu verabschieden und sich nach außen hin als ein offenes Land zu präsentieren.

    Medien hatten bereits in der vergangenen Woche berichtet, dass die Niederlande nicht mehr „Holland“ genannt werden wollen. Insbesondere bei den bevorstehenden internationalen Veranstaltungen wie dem Eurovision Song Contest 2020 und den Olympischen Sommerspielen in Tokio soll der offizielle Landesname Niederlande verstärkt gefördert werden. Damit wolle sich der Benelux-Staat vom Image des Drogenkonsums und des Amsterdamer Rotlichtviertels trennen, hieß es.

    Nun bestätigte das niederländische Außenministerium die Namensänderung:

    „Es wurde beschlossen, dass in Zukunft der offizielle Name des Landes vorzüglich als Basisname benutzt wird“, teilte ein Sprecher des Außenministeriums der Niederlande am Donnerstag gegenüber Sputnik mit.

    Wir wollen die Niederlande als ein offenes, einfallsreiches und inklusives Land präsentieren.“

    Das neue Imagekonzept sei von der Regierung, der Tourismusbehörde, dem Arbeitgeberverband und privaten Organisationen bereits vereinbart worden. Die Regierung wolle das neue Bild des Landes dem Rest der Welt „inhaltsreich und unmissverständlich“ vorstellen.

    Der international geläufige Name „Holland“ wird im Niederländischen vor allem für die zwei westlichen Provinzen Noord-Holland und Zuid-Holland verwendet.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wechsel, Image, Holland, Niederlande