Widgets Magazine
12:29 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Emmanuel Macron und Donald Trump (Archivbild)

    Macron fordert im Gespräch mit Trump Ende der türkischen Syrien-Offensive

    © AP Photo / Susan Walsh
    Politik
    Zum Kurzlink
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (81)
    6830
    Abonnieren

    Für eine schnellstmögliche Beendigung der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien hat sich der französische Präsident Emmanuel Macron in einem Telefongespräch mit seinem US-Amtskollegen Donald Trump eingesetzt. Ein Wiederaufleben der Terroristen in Syrien müsse verhindert werden, so Macron.

    Beide Präsidenten telefonierten am Freitag miteinander, wie der Élysée-Palast, das Präsidialamt in Paris, am Samstag mitteilte. 

    Macron habe dabei die Notwendigkeit betont, ein Wiedererstarken der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh)* in der Region zu verhindern und „diejenigen vor Ort zu unterstützen, die an unserer Seite gegen die Terroristen gekämpft haben.“

    „Der Präsident der Republik rief zum schnellstmöglichen Stopp der türkischen Operation auf“, hieß es. Darüber hinaus müsse die Zivilbevölkerung geschützt werden. Frankreich und die USA würden in den kommenden Tagen diesbezüglich in Kontakt bleiben.

    Die Türkei hatte am Mittwoch eine militärische Operation im Norden Syriens begonnen, die sich laut Präsident Recep Tayyip Erdoğan gegen die Kämpfer der in der Türkei verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und die IS-Terroristen richtet. Die Mehrheit der EU-Staaten verurteilte die türkische Offensive. International wächst dabei die Sorge, dass die Tausenden IS-Kämpfer, die in Nordsyrien von Kurden gefangen gehalten werden, die türkische Operation nutzen würden, um aus der Gefangenschaft zu entkommen.

    * Terrororganisation, in Russland verboten.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (81)
    Tags:
    Donald Trump, Emmanuel Macron, USA, Frankreich, Türkei, Syrien