06:37 18 November 2019
SNA Radio
    US-Soldat in Syrien (Archiv)

    USA ziehen bis zu eintausend Soldaten von Vorposten in Nordsyrien zurück – Pentagon

    © Foto: U.S. Army/Staff Sgt. Timothy R. Koster
    Politik
    Zum Kurzlink
    3217522
    Abonnieren

    Das Pentagon hat laut AFP den Rückzug von bis zu eintausend US-Soldaten von einem Vorposten in Nordsyrien angekündigt. Dies geschehe vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive.

    Die US-Militärs würden aus der Schusslinie genommen, um zu verhindern, dass sie in die türkische Offensive hineingezogen oder angegriffen werden, sagten zwei namentlich nicht genannte Vertreter des US-Verteidigungsministeriums gegenüber Reuters.

    Die Truppen sollen laut Pentagon-Chef Mark Esper „möglichst schnell und sicher" abgezogen werden. 

    “In den letzten 24 Stunden haben wir erfahren, dass sie (die Türken – Anm. d. Red.) wahrscheinlich ihre Attacke weiter südlich ausweiten werden, als ursprünglich geplant, und auch westlich“, sagte Esper in einem Interview für den Sender CBS.

    Die USA hätten ebenfalls erfahren, dass die aus kurdischen Volksverteidigungseinheiten bestehenden Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) mit den Syrern und den Russen für einen Gegenangriff gegen die Türken im Norden einen Deal schließen wollen würden.

    Türkische Offensive in Nordsyrien

    Die Türkei hatte am Mittwoch ihre Offensive „Friedensquelle“ gegen die Kurden-Miliz YPG und die Terrorvereinigung „Islamischer Staat“* in Nordost-Syrien gestartet. Bisher seien im Laufe des Einsatzes mehr als 340 „Terroristen“ eliminiert worden, berichtete am Freitag  die Nachrichtenagentur Anadolu unter Verweis auf den türkischen Verteidigungsminister Hulusi Akar.

    Noch am ersten Tag der Operation flog die türkische Luftwaffe Angriffe auf die Stadt Ras al-Ain in der syrischen Provinz al-Hasaka sowie eine Reihe andere syrische Städte.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Syrien