08:43 29 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    412188
    Abonnieren

    Irans Erdölministerium hat nach Angaben der Nachrichtenagentur AP am Montag Fotos des beschädigten iranischen Tankers „Sabiti“ veröffentlicht, die zum ersten Mal den angerichteten Schaden zeigen.

    Die Aufnahmen wurden offenbar am Sonntag gemacht. Auf den Bildern sind zwei große Löcher oberhalb der Wasserlinie auf der Steuerbordseite des Schiffes zu sehen.

    Irans Erdölministerium veröffentlichte Fotos seines beschädigten Tankers „Sabiti“, die offenbar am Sonntag gemacht worden waren
    © AP Photo / SHANA via AP
    Irans Erdölministerium veröffentlichte Fotos seines beschädigten Tankers „Sabiti“, die offenbar am Sonntag gemacht worden waren

    Der Tanker soll auf dem Rückweg zum Persischen Golf sein, so die Agentur.

    Der iranische Präsident, Hassan Rohani, teilte am Montag mit, dass Teheran auch über ein Video des Geschehnisses verfüge. Die Aufnahmen würden beweisen, dass das iranische Schiff von mindestens zwei Raketen getroffen worden sei.

    Angriff im Roten Meer

    Am 11. Oktober wurde bekannt, dass der iranische Öltanker „Sabiti“ unweit des Hafens Dschidda in Saudi Arabien durch zwei Explosionen beschädigt worden war. Das iranische Außenministerium bestätigte später diese Informationen. Die Detonationen seien durch Raketenangriffe verursacht worden. Als Folge sei es zu einem Brand und einem Ölleck auf dem Schiff gekommen.

    mo/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    Wegen Corona: Reichste Menschen der Welt verlieren binnen einer Woche 444 Milliarden Dollar
    Tags:
    Rotes Meer, Saudi-Arabien, Dschidda, Tanker, Iran