20:08 14 November 2019
SNA Radio
    Ex-US-Vizepräsident Joe Biden (Archivbild)

    US-Demokrat Joe Biden prophezeit Nato-Zerfall

    © AP Photo / Frank Franklin II
    Politik
    Zum Kurzlink
    3010736
    Abonnieren

    Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden, aktuell Kandidat für das nächste Präsidentenamt der Vereinigten Staaten, hat seine Zuversicht geäußert, dass die Nato 2020 nicht mehr existieren wird, soll der aktuelle Staatschef Donald Trump wiedergewählt werden.

    „Wenn er wiedergewählt wird, könnt ihr sicher sein, dass es keine Nato mehr geben wird. Unsere Sicherheit wird deutlich geschwächt und wir werden richtige Probleme haben“, zitiert die Zeitung „The Guardian“ Bidens Worte bei der Debatte der US-Demokraten.

    Biden bezeichnete Trump als einen „unberechenbaren verrückten Präsidenten“, der „nichts von Außenpolitik versteht und aus Angst für seine Wiederwahl agiert“.

    Der demokratische Präsidentenkandidat warf Trump vor, die Nato kritisiert und sich gleichzeitig positiv über den russischen Präsidenten Wladimir Putin geäußert zu haben. Er sei der einzige Kandidat auf der Bühne gewesen, der sich persönlich mit Putin und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan befasst habe, zitiert „The Guardian“ den Politiker weiter.

    Biden äußerte sich in diesem Kontext für den Einmarsch US-amerikanischer Truppen in Syrien, Afghanistan und den Irak, um dort mit dem Islamischen Staat (IS)* zu kämpfen.

    Die US-Demokraten haben im Kongress ein Impeachment gegen Donald Trump initiiert. Grund seien Vermutungen, dass Trump aus eigenen politischen Zielen versucht hatte, aufgrund der Tätigkeit Bidens Sohns Hunter in der ukrainischen Gasfirma Burisma belastendes Material gegen den demokratischen Präsidentschaftskandidaten und seinen Sohn zu sammeln.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    om/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Demokraten, Joe Biden, Donald Trump, NATO