20:04 14 November 2019
SNA Radio
    Waffen im Wagen von syrischen Rebellen in der türkischen Grenzstadt Akcakale

    Live-Ticker: Alle Updates zum Konflikt in Nordsyrien

    © REUTERS / STOYAN NENOV
    Politik
    Zum Kurzlink
    14694
    Abonnieren

    Seit dem türkischen Einmarsch in die kurdischen Gebiete Syriens am 9. Oktober wird in der Region gekämpft. An dem Konflikt sind neben der Türkei auch die syrischen Regierungsstreitkräfte und kurdische Milizen beteiligt. Erfahren Sie die letzten Entwicklungen in unserem Live-Ticker.

    Am 9. Oktober verkündete der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Beginn der Operation „Friedensquelle“ in Nordsyrien, die sich gegen die in der Türkei als Terrororganisation eingestufte und verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sowie die Terrormiliz „Islamischer Staat“* richtet. Viele Länder verurteilten die türkische Offensive und zogen ihre Unterstützung Ankaras zurück – unter anderem stellten mehrere Staaten ihre Waffenlieferungen an das Land ein.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    Neue Meldungen
    • 20:22

      Türkei-Offensive in Syrien wird unterbrochen: Türkei und USA schließen Deal

      Die Türkei und die USA haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Das sagte US-Vizepräsident Mike Pence am Donnerstag in Ankara.

      Pro-türkische Rebellen während der Offensive in Nordsyrien am 17. Oktober 2019

      Offensive in Syrien wird unterbrochen: Türkei und USA schließen Deal über Waffenruhe

      Die Türkei und die USA haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Das bestätigte sowohl die türkische als auch die amerikanische Seite.
      Mehr
    • 17:49

      „Der Westen schadet sich mit Türkei-Sanktionen selbst”

      Zu den Ländern, die sich dem Waffenembargo gegen die Türkei angeschlossen haben, sind nun auch Tschechien und Kanada hinzugekommen. Der Politologe und Dozent an der Maltepe Üniversitesi, Hasal Ünal, sagte im Gespräch mit Sputnik, dass die Strafmaßnahmen der europäischen Länder und der USA gegen die Türkei vor allem sie selber treffen werden.

      Kurden-Proteste in Berlin gegen die türkische Offensive in Nordsyrien

      „Der Westen schadet sich mit Türkei-Sanktionen selbst”

      Zu den Ländern, die sich dem Waffenembargo gegen die Türkei angeschlossen haben, sind nun auch Tschechien und Kanada hinzugekommen. Der Politologe und Dozent an der Maltepe Üniversitesi, Hasal Ünal, sagte im Gespräch mit Sputnik, dass die Strafmaßnahmen der europäischen Länder und der USA gegen die Türkei vor allem sie selber treffen werden.
      Mehr
    • 16:30

      US-Experte: Türkei kein verlässlicher Partner mehr für USA und Nato

      Laut Max Boot, einem Experten der ältesten US-Denkfabrik Council for Foreign Relations (CFR), sollte sich die Haltung der USA und anderer Nato-Staaten gegenüber der Türkei nach Beginn der türkischen Operation in Nordsyrien ändern. Ankara könne nicht mehr als verlässlicher Partner angesehen werden, so die Botschaft.

      Flagge der Türkei

      US-Experte: Türkei kein verlässlicher Partner mehr für USA und Nato

      Laut Max Boot, einem Experten der ältesten US-Denkfabrik Council for Foreign Relations (CFR), sollte sich die Haltung der USA und anderer Nato-Staaten gegenüber der Türkei nach Beginn der türkischen Operation in Nordsyrien ändern. Ankara könne nicht mehr als verlässlicher Partner angesehen werden, so die Botschaft.
      Mehr
    • 16:26

      Norwegischer Minister besorgt über „totales Chaos” inmitten türkischer Offensive

      Der norwegische Justiz- und Einwanderungsminister Jøran Kallmyr von der rechtspopulistischen Fortschrittspartei (FrP) sieht Parallelen zwischen der Migrantensituation angesichts der türkischen Offensive in Nordostsyrien und der Flüchtlingskrise 2015.

      Soldaten der Türkei an der Grenze mit Syrien (Archiv)

      Norwegischer Minister besorgt über „totales Chaos” inmitten türkischer Offensive

      Der norwegische Justiz- und Einwanderungsminister Jøran Kallmyr von der rechtspopulistischen Fortschrittspartei (FrP) sieht Parallelen zwischen der Migrantensituation angesichts der türkischen Offensive in Nordostsyrien und der Flüchtlingskrise 2015.
      Mehr
    • 15:36

      Assad: Damaskus wird türkischer Aggression mit allen legitimen Mitteln widerstehen

      „Syrien wird auf seinem ganzen Territorium und mit allen legitimen Mitteln der Aggression widerstehen, die die Türkei auf gegen unser Land entfesselt”, zitiert der Pressedienst des syrischen Präsidenten aus einer Rede Assads bei seinem Treffen mit dem Sicherheitsberater des irakischen Premierministers.

      Die „verbrecherische” türkische Aggression, die das Erdogan-Regime in durchführe, sei ein „unverhohlter” Angriff, auf den Syrien bereits mehrmals reagiert habe, erläuterte Assad.

    • 15:23

      Erstmals seit sieben Jahren: Syrien hisst ihre Flagge über Kobani

      Syrische Flagge in Kobani
      © Sputnik / Hikmet Durgun
    • 15:20

      „Übergabe aller nationalen Territorien an Syrien“ wünschenswert – Moskau

      Russland würde laut der offiziellen Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, die Erzielung von Vereinbarungen zwischen dem offiziellen Damaskus und den Kurden begrüßen.

      Präsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan am 13. Oktober 2019

      Erdogan kann Trumps Tweets zur Syrien-Offensive nicht mehr folgen

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Schnelligkeit seines amerikanischen Amtskollegen Donald Trump verspottet, der widersprüchliche Signale bezüglich der türkischen Militäroperation in Nordsyrien gesendet hat.
      Mehr
    • 15:17

      Erdogan kann Trumps Tweets zur Syrien-Offensive nicht mehr folgen

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Schnelligkeit seines amerikanischen Amtskollegen Donald Trump verspottet, der widersprüchliche Signale bezüglich der türkischen Militäroperation in Nordsyrien gesendet hat.

      Präsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan am 13. Oktober 2019

      Erdogan kann Trumps Tweets zur Syrien-Offensive nicht mehr folgen

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Schnelligkeit seines amerikanischen Amtskollegen Donald Trump verspottet, der widersprüchliche Signale bezüglich der türkischen Militäroperation in Nordsyrien gesendet hat.
      Mehr
    • 13:38

      Merkel ruft Türkei erneut zum Stopp der Syrien-Offensive auf

      Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Donnerstag in einer Regierungserklärung im Bundestag die Türkei erneut aufgerufen, ihre militärischen Operationen im Norden Syriens einzustellen.

      Angela Merkel im Bundestag am 17. Oktober 2019

      Merkel ruft Türkei erneut zum Stopp der Syrien-Offensive auf

       Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Donnerstag in einer Regierungserklärung im Bundestag die Türkei erneut aufgerufen, ihre militärischen Operationen im Norden Syriens einzustellen.
      Mehr
    • 13:37

      Finanzminister Mnuchin: Neue US-Sanktionen gegen Türkei unter Umständen möglich

      Die USA können im Bedarfsfall weitere Sanktionen gegen die Türkei verhängen. Dies erklärte der US-amerikanische Finanzminister Steven Mnuchin, dessen Aussagen die Nachrichtenagentur AFP zitiert.

      Steven Mnuchin

      Finanzminister Mnuchin: Neue US-Sanktionen gegen Türkei unter Umständen möglich

      Die USA können im Bedarfsfall weitere Sanktionen gegen die Türkei verhängen. Dies erklärte der US-amerikanische Finanzminister Steven Mnuchin, dessen Aussagen die Nachrichtenagentur AFP zitiert.
      Mehr
    • 13:35

      Offensive in Nordsyrien: Türkei legt Zahl „neutralisierter Terroristen“ vor

      Türkische Soldaten haben laut dem Verteidigungsministerium in Ankara seit dem Beginn der Offensive im Norden Syriens 673 Angehörige von Kurdenmilizen getötet.

      Raketenangriff der türkischen Armee auf die syrische Stadt  Ras al-Ain, Oktober 2019

      Offensive in Nordsyrien: Türkei legt Zahl „neutralisierter Terroristen“ vor

      Türkische Soldaten haben laut dem Verteidigungsministerium in Ankara seit dem Beginn der Offensive im Norden Syriens 673 Angehörige von Kurdenmilizen getötet.
      Mehr
    • 21:39

      Türkei wird offenen Zusammenstoß mit Syrien vermeiden – Experte

      Die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes zwischen der türkischen und der syrischen Armee im Nordosten Syriens ist gleich null. Diese Ansicht vertrat der türkische Politologe Oytun Ohran, Experte im Zentrum für strategische Nahost-Studien (OSRAM), in einem Interview für Sputnik.

      Syrisch-kurdische Kämpfer der von der Türkei unterstützten Freien Syrischen Armee marschieren aus Syrien in die Türkei ein, um gemeinsam mit türkischen Streitkräften gegen die von den USA unterstützten Kurden in Syrien zu kämpfen.

      Experte: Türkei wird offenen Zusammenstoß mit Syrien vermeiden

      Die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes zwischen der türkischen und der syrischen Armee im Nordosten Syriens ist gleich null. Diese Ansicht vertrat der türkische Politologe Oytun Ohran, Experte im Zentrum für strategische Nahost-Studien (OSRAM), in einem Interview der Agentur Sputnik.
      Mehr
    • 21:06

      US-Abgeordnetenhaus will Türkei sanktionieren

      Das US-Abgeordnetenhaus hat einen Gesetzentwurf über Sanktionen gegen die Türkei wegen der Militäroperation des Landes in Syrien vorgelegt. Dies folgt aus dem veröffentlichten Dokument.

      US-Kongress (Symbolbild)

      US-Abgeordnetenhaus legt Sanktionsentwurf gegen Türkei vor – Bericht

      Das US-Abgeordnetenhaus hat einen Gesetzentwurf über Sanktionen gegen die Türkei wegen der Militäroperation des Landes in Syrien vorgelegt. Dies folgt aus dem veröffentlichten Dokument.
      Mehr
    • 20:25

      UN-Sicherheitsrat: besorgt über Stärkung des IS in Syrien

      Angesichts der türkischen Offensive gegen kurdische Truppen in Syrien hat der UN-Sicherheitsrat vor der steigenden Gefahr durch die Terrormiliz Islamischer Staat gewarnt.

      Der UN-Sicherheitsrat sei „tief besorgt” wegen des Risikos entflohener Dschihadisten, sagte der südafrikanische UN-Botschafter Jerry Matjila am Mittwoch in New York nach einer Sitzung des Sicherheitsrates.

      Deutschland hatte die Gespräche über die Syrien-Offensive der türkischen Regierung im Namen der fünf EU-Mitgliedsländer des Rates - neben Deutschland sind das Polen, Belgien, Frankreich und Großbritannien - beantragt.

    • 19:30

      Rückblick auf die Schlacht um Kobani

      Die Schlacht um Kobani hatte einst im Jahr 2014 die Weltöffentlichkeit in Atem gehaten. Damals hatten zunächst IS-Terrorkämpfer den syrisch-kurdischen Kanton Kobanê angegriffen.

      Die Stadt wurde dabei fast komplett von der Terrormiliz eingekesselt.

      Die vorwiegend kurdisch besiedelte Stadt an der Grenze Syriens zur Türkei wurde von kurdischen Milizen verteidigt. Am Ende konnten die Kurden die Angriffe abwehren.

      Sie wurden dabei teilweise von der US-geführten Koalition unterstützt.

      Erst Anfang Februar 2015 wurde die Stadt endgültig als befreit gemeldet.

    • 19:25

      Syrische Truppen marschieren offenbar in Kobani ein

      Wie mehrere Sputnik-Korrespondenten vor Ort übereinstimmend berichten, sind syrische Truppen in der Stadt Kobani eingetroffen.

      Die Korrespondenten berufen sich dabei unter Anderem auf eigene Quellen vor Ort.

    • 18:09

      Bundesregierung behält sich weitere Maßnahmen gegen Türkei vor

      Die Bundesregierung behält sich weitere Maßnahmen gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien vor. Zwar setze man in erster Linie auf Dialog und Zusammenarbeit, werde den Druck aber aufrechterhalten und notfalls auch erhöhen, sagte der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen, am Mittwoch.

      Einzige deutsche Strafmaßnahme ist bisher die Einschränkung der Rüstungsexporte in die Türkei. Der Export von Waffen, die in dem Konflikt genutzt werden können, wird nicht mehr genehmigt. Andere Rüstungsgeschäfte werden aber weiter erlaubt. Und bereits erteilte Liefergenehmigungen werden auch nicht zurückgenommen. Die praktischen Auswirkungen des teilweisen Exportstopps der Bundesregierung dürften daher relativ gering sein.

      Annen wies Kritik daran aber zurück. „Wir ziehen die Grenzen jetzt noch enger”, sagte er.

      Und er betonte: „Wir behalten uns weitere Maßnahmen vor.”

    • 17:21

      Trump glaubt an Sicherheit von US-Atomwaffen in der Türkei – Reuters

    • 16:46

      Türkei informiert Nato-Partner über Offensive in Nordsyrien

      In einer Sitzung des Nordatlantikrates am Mittwoch hat die Türkei andere Mitgliedstaaten über das Vorgehen und die Ziele ihrer Offensive in Nordsyrien, wie der dpa in Bündniskreisen bestätigt wurde.

    • 16:16

      Türkischer Botschafter in Deutschland: Rüstungsexportstopp „irrelevant”

    • 15:38

      Syrisch-türkische Verhandlungen können in Sotschi stattfinden – Assads Beraterin

      Vertreter von Damaskus und Ankara können sich in der russischen Stadt Sotschi treffen, um die Lage in Nordsyrien zu besprechen. Dies teilte die Beraterin des syrischen Präsidenten, Busejna Shaaban, am Mittwoch mit.

      Russland bemüht sich demnach darum, solche Verhandlungen zu organisieren. Zurzeit gebe es allerdings keine direkten Kontakte zwischen der Türkei und Syrien.

      Dem fügte Shaaban im Gespräch mit RT Arabic hinzu, Damaskus freue sich über den Abzug der US-Truppen aus Syrien, wolle aber nicht, dass „die US-Besatzer durch die türkischen ersetzt” würden.

    • 15:26

      US-Sanktionen: Cavusoglu verspricht Revanche

    • 15:03

      Pompeo: Erdogan für Instabilität in der Region verantwortlich

      Im Vorfeld eines geplanten Treffens mit dem türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan hat ihm der US-Außenminister Mike Pompeo vorgeworfen, mit der Offensive in den kurdischen Gebieten Syriens Instabilität in der Region gesät zu haben.

      In einem Interview mit Fox Business Network am Mittwoch sagte Pompeo, Washington arbeite daran, „ein Vakuum in Syrien” zu vermeiden.

    • 14:50
      Proteste gegen türkische Militäroperation in Syrien, Berlin am 14. Oktober 2019

      Pro-kurdische Demonstranten platzen in Bundespressekonferenz – Videos

      Demonstranten der der pro-kurdischen Bewegungen „WomenDefendRojava” sowie „Riseup4Rojava” sind am Mittwoch in die laufende Bundespressekonferenz geplatzt.
      Mehr
    • 14:49
      Türkische Streitkräfte an der türkisch-syrischen Grenze

      Manbidsch: Zwei Tote bei Angriff Syriens auf türkische Positionen gemeldet

      Zwei türkische Militärs sind laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan beim Beschuss der syrischen Regierungsarmee auf dem Gebiet von Manbidsch ums Leben gekommen.
      Mehr
    • 14:47
      Türkische Soldaten an der Grenze zu Syrien am 11. Oktober 2019

      Erdogan: Türkei hat 1220 Quadratkilometer in Syrien unter Kontrolle genommen

      Die türkische Armee hat laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan während der Operation „Friedensquelle“ im Norden Syriens ein Territorium von 1220 Quadratkilometern unter ihre Kontrolle genommen.
      Mehr
    • 14:47
      Verbände der syrischen Armee in der Stadt Rakka

      Syrische Armee marschiert erstmals seit fünf Jahren in Rakka ein – Bericht

      Zum ersten Mal seit 2014 sind Verbände der syrischen Armee in die Stadt Rakka eingedrungen und richten dort ihre Beobachtungsposten ein, teilte eine Quelle gegenüber der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti mit.
      Mehr
    • 14:46
      Türkische Soldaten an der Grenze zu Syrien am 15. Oktober 2019

      Reaktion auf Offensive in Syrien: USA verhängen Infosperre gegen Türkei – Bericht

      Das Pentagon befürchtet, dass die Türkei Informationen aus dem Kampf gegen den „Islamischen Staat”* für ihre Offensive in Syrien nutzt. Laut dem Nachrichtenportal „Spiegel” haben die USA nun Konsequenzen gezogen.
      Mehr
    Live
    Live-Ticker: Alle Updates zum Konflikt in Nordsyrien
    +
    Tags:
    Kurden, Türkei, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren