10:33 15 November 2019
SNA Radio
    Türkei und USA schließen Deal über Waffenruhe in Nordostsyrien

    So kommentiert Assads Beraterin den Pence-Erdogan-Deal zu Syrien

    © AFP 2019 / SHAUN TANDON
    Politik
    Zum Kurzlink
    3245210
    Abonnieren

    Die US-türkische Einigung auf eine Waffenruhe in Nordsyrien ist aus Sicht der syrischen Präsidentschaftsberaterin Bouthaina Shaaban nicht eindeutig definiert.

    „Das von den USA und der Türkei angekündigte Waffenstillstandsabkommen ist unklar”, sagte Shaaban in einem Interview mit dem TV-Sender al-Mayadeen.

    Bei der vereinbarten so genannten „Sicherheitszone” gehe es eher um die Besatzungszone der türkischen Truppen, fügte sie hinzu. Staatschef Recep Tayyip Erdogan spiele den Besatzer, so Shaaban. Sie zeigte sich zuversichtlich, „dass die russischen Verbündeten absolut gegen die türkische Aggression in Syrien sind”.

    Pence verhandelt mit Erdogan

    Der türkische Präsident Tayyip Erdogan hat am Donnertag in Ankara vierstündige Gespräche mit dem US-Vizepräsidenten Mike Pence geführt. Die beiden einigten sich im Ergebnis darauf, den Einsatz der Türkei für 120 Stunden zu stoppen, damit die syrischen Kurdenmilizen abziehen können. Die Vereinbarung sehe den Rückzug der Kurden aus der 30 Kilometer breiten Sicherheitszone an der türkisch-syrischen Grenze mit Unterstützung der USA vor, sagte Pence und betonte zugleich, die amerikanischen Truppen würden jedoch nicht zurückkehren.

    Militäreinsatz der Türkei in Nordsyrien

    Die gegen die Kurdenmilizen gerichtete Militäroffensive der Türkei „Friedensquelle“ in Nordsyrien läuft seit dem 9. Oktober.

    Das türkische Verteidigungsministerium verkündete am Samstag, dass Erdogans Truppen und die syrische bewaffnete Opposition die Stadt Ras al-Ain unter ihre Kontrolle gebracht hätten.

    Die Regierung in Damaskus hatte die Okkupationspolitik der Türkei im Norden Syriens mehrmals verurteilt. Moskau warnte Ankara vor Schritten, die die Regelung des Konflikts in Syrien verhindern könnten.

    jeg/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Deal, Waffenruhe, Recep Tayyip Erdogan, Mike Pence, USA, Türkei