06:35 15 November 2019
SNA Radio
    Frauen der IS-Anhänger in Syrien

    USA bringen IS-Frauen aus syrischem Flüchtlingslager al-Hol – Medien

    © AFP 2019 / FADEL SENNA
    Politik
    Zum Kurzlink
    101392
    Abonnieren

    US-Soldaten bringen nach Angaben des syrischen Senders Ikhbariya Frauen der IS-Anhänger* aus dem Gefangenenlager al-Hol in der nordsyrischen Provinz Hasaka an einen anderen Ort.

    Am Himmel über der Ortschaft kreisen Hubschrauber der US-Armee, heißt es.

    US-Präsident Donald Trump hatte zuvor laut der „New York Times“ angekündigt, IS-Kämpfer, die „besonders gefährlich“ sind, in sichere Orte deportieren zu wollen, damit diese aus den Gefangenenlagern nicht fliehen können.

    Operation „Friedensquelle“

    In Nordsyrien läuft seit dem 9. Oktober die türkische Offensive „Friedensquelle” gegen die in der Türkei verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK sowie die Terrormiliz „Islamischer Staat“.

    Das Vorgehen der Türkei ist international und vor allem in der EU auf Kritik gestoßen. Staatschef Recep Tayyip Erdogan drohte daraufhin, bei Darstellung der Operation als Besatzung, die Türen für 3,6 Millionen Flüchtlinge zu öffnen.

    US-türkische Vereinbarung

    Bei dem Treffen am Donnerstag hatten sich Erdogan und US-Vizepräsident Mike Pence auf eine Waffenruhe geeinigt. Laut Vereinbarung soll die  türkische Offensive für 120 Stunden eingestellt werden, damit die Kurdenmilizen aus dem Grenzgebiet zur Türkei abziehen könnten.

    Der Plan sieht unter anderem vor, dass die Kurden die 30 Kilometer breite Sicherheitszone auf syrischem Gebiet verlassen sollen.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    jeg/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flüchtlingslager, Frauen, Islamischer Staat, Nordsyrien, USA