02:24 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    82096
    Abonnieren

    Der Iran hat den Vereinten Nationen Einzelheiten über den Angriff auf seinen Öltanker „Sabiti“ im Roten Meer zukommen lassen.

    „Wir haben die Details über den Angriff auf den Tanker an die Uno und den UN-Sicherheitsrat übergeben“, sagte der iranische Außenamtssprecher Abbas Musawi auf einer Pressekonferenz am Montag.

    Dabei bekräftigte er die bisherige Androhung der Regierungsvertreter, „diese feindlichen Handlungen“ nicht ohne „Antwort“ zu lassen.

    Der iranische Öltanker „Sabiti“ war am 11. Oktober im Roten Meer unweit des Hafens Dschidda in Saudi Arabien durch zwei Raketenschläge beschädigt worden. Dabei bildete sich ein Ölleck.

    Iranische Behörden ermitteln zu dem Vorfall, halten sich jedoch nach wie vor darüber bedeckt, wer hinter dem Angriff steht. Für die Attacke seien einer oder mehrere Staaten verantwortlich, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    „Kein Schuss ohne toten Nazi“: Scharfschützin Rosa Schanina starb vor 75 Jahren