Widgets Magazine
10:35 13 November 2019
SNA Radio
    Silvester in Berlin 2018-2019

    Lasershow statt Knallerei? Umwelthilfe will Städte beim Böller-Verbot unterstützen

    © AP Photo / Michael Sohn
    Politik
    Zum Kurzlink
    281446
    Abonnieren

    Die deutsche Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation Umwelthilfe (DUH) hat die Bundesregierung aufgefordert, den Städten das Verbot von Silvesterfeuerwerk und Böllern zu erleichtern. Dies meldet die Deutsche Presse-Agentur DPA am Mittwoch.

    Die Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) solle sich für eine Änderung der Sprengstoffverordnung einsetzen oder des Gesetzes gegen Luftverschmutzung, sagte DUH-Chef Jürgen Resch in Berlin.

    Dutzende Städte betroffen

    Die Umwelthilfe hat nach eigenen Angaben 98 Städte mit hoher Feinstaubbelastung im Jahresmittel aufgefordert, „die für Luftqualität, Gesundheit und Tierwelt schädliche Böllerei“ in den Stadtzentren zu verbieten. Stattdessen wirbt die Umwelt-Organisation für Licht- und Lasershows als „moderne und saubere Alternative“.

    Resch sagte, an Silvester gelange in vielen Städten etwa ein Sechstel der Feinstaub-Menge in die Luft, die sonst das ganze Jahr über aus dem Straßenverkehr komme. Viele Städte haben auch schon Einschränkungen, etwa um alte Fachwerkhäuser vor Bränden an Silvester zu schützen. Als Vorbild für das „Silvester der Zukunft“ sieht die Umwelthilfe zum Beispiel Landshut in Bayern, wo man den Jahreswechsel mit einer Lasershow zu Musik statt mit einem Feuerwerk feiert.

    Umweltschützer warnen vor der Luftverschmutzung

    Die Umweltschützer warnen schon seit Langem vor der Luftverschmutzung wegen den  Silvesterböllern. Schon im Juli dieses Jahres hatte die DUH für 31 Städte und Gemeinde wegen einer NO2-Grenzwertüberschreitung formale Anträge auf Böller-Verbote gestellt.

    Silvesterumsatz in Millionenhöhe

    Der Silvesterumsatz mit Feuerwerk in Deutschland stieg seit 2004 laut dem Statistik-Portal Statista kontinuierlich an und liegt nun seit zwei Jahren bei 130 Millionen Euro.

    pd/tm/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Umweltschutz, Deutschland, Verbot, Böller, Silvester