07:24 15 November 2019
SNA Radio
    Ölfeld in Syrien (Archiv)

    Trump: Kleines US-Militär-Kontingent bleibt in erdölreichen Gebieten Syriens

    © AP Photo / Hussein Malla
    Politik
    Zum Kurzlink
    223154
    Abonnieren

    Eine geringe Anzahl US-Militärs wird laut US-Präsident Donald Trump in den erdölreichen Gebieten Syriens bleiben.

    „Wir haben die Sicherheit der Erdölquellen gewährleistet und daher wird ein kleines US-Kontingent in den Gebieten, wo Öl vorhanden ist, bleiben. Wir werden es schützen und entscheiden, was wir damit in Zukunft machen werden“, sagte Trump in einer TV-Ansprache, die von örtlichen Fernsehsendern übertragen wurde.

    Die USA und die Türkei erklärten am 17. Oktober, dass sie die vorübergehende Einstellung der türkischen Militäroperation „Friedensquelle“ für 120 Stunden und den Abzug von kurdischen Formierungen auf eine 30  Kilometer breite Pufferzone an der Grenze der Türkei und Syriens vereinbart hätten, die Ankara selbständig kontrollieren wolle. Der geltende Waffenstillstandmodus endete am Dienstag um 21:00 Uhr MEZ.

    Zudem war am Dienstag nach Abschluss der Verhandlungen der Präsidenten Russlands und der Türkei ein Memorandum über das Einvernehmen unterzeichnet worden. Es sieht vor, auf die syrische Seite der syrisch-türkischen Grenze außerhalb der Zone der türkischen Operation Abteilungen der russischen Militärpolizei und des syrischen Grenzdienstes einzuführen. Sie werden den Abzug der kurdischen Abteilungen und ihrer Waffen auf 30 Kilometer von der syrisch-türkischen Grenze unterstützen, der innerhalb von 150 Stunden abgeschlossen werden muss. Ab diesem Moment beginnt der gemeinsame russisch-türkische Streifendienst bis 10 Kilometer von der Grenze nach Westen und Osten von dem Gebiet der Operation „Friedensquelle“, außer der Stadt Qamischli.

    ek/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Pufferzone, Memorandum, Verhandlungen, Militäroperation, erdölreich, Syrien, Militärkontingent, Donald Trump