20:18 14 November 2019
SNA Radio
    Dmitri Peskow

    Peskow kommentiert Trumps Aussagen über Regelung in Syrien

    © Sputnik / Sergey Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    121876
    Abonnieren

    Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, hat die Versuche des US-Präsidenten Donald Trump kommentiert, sich Verdienste bei der syrischen Regelung anzueignen, und sich dabei an ein Sprichwort erinnert, dass der Sieg viele Väter habe.

    „Wir – und Sie auch – wissen doch: Der Verlust ist immer ein Waisenkind, doch der Sieg hat viele Väter“, sagte er vor Journalisten.

    Peskow merkte außerdem an, dass die Linie Washingtons „aktuell nicht die kürzeste zwischen den Punkten ‚A‘ und ‚B‘ ist, das heißt, es ist keine absolut direkte Linie“.

    „Sie hat eine Tendenz zu plötzlichen Variierungen, Änderungen der Richtung, manchmal ziemlich unerwarteten“, erläuterte er.

    „Daher ist es für viele Länder – darunter auch für uns – manchmal sehr schwer, diejenigen Motive sowohl für uns selbst als auch für unsere Partner zu erläutern, nach welchen diese oder jene Beschlüsse in Washington gefasst werden“, sagte der Kremlsprecher.

    ek/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Motive, Verdienst, Donald Trump, Dmitri Peskow