12:31 20 November 2019
SNA Radio
    Auswärtiges Amt in Berlin

    Auswärtiges Amt kommentiert Bericht über Tod von IS-Chef al-Baghdadi

    © Sputnik / Igor Sarembo
    Politik
    Zum Kurzlink
    256104
    Abonnieren

    Das Auswärtige Amt hat sich via Twitter zu den Informationen über den Tod des Chefs der Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“; auch Daesh), Abu Bakr al-Baghdadi, geäußert.

    „Wichtiger Schritt im Kampf gegen den IS, der auch weiterhin mit voller Kraft fortgesetzt werden muss. Denken heute auch an die unzähligen unschuldigen Opfer des Terrors von #Baghdadi“, heißt es.

    Trump erklärt IS-Chef für tot

    „Gestern Abend haben die USA den Terroristen Nummer eins seiner gerechten Strafe zugeführt. Abu al-Baghdadi ist tot“, sagte der amerikanische Präsident Donald Trump bei einer Pressekonferenz. „Er ist wie ein Hund gestorben.“ 

    Russland äußert Zweifel

    Das russische Verteidigungsministerium erklärte am Sonntag, dass es über keine verlässlichen Informationen zum Ableben des IS-Chefs verfüge. Laut dem Sprecher des Ministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, sind in den letzten Tagen in Idlib keine Luftangriffe seitens der USA oder der US-angeführten Anti-IS-Koalition verzeichnet worden.

    IS-Anführer mehrfach totgesagt

    Al-Baghdadi wurde laut dem russischen Außenpolitiker Konstantin Kossatschow bereits zuvor mindestens fünfmal totgesagt. Medien berichteten über den Tod des IS-Chefs nach einem Luftschlag, wegen einer Verletzung sowie an einer Vergiftung. Die Berichte hätten jedoch keine Bestätigung bekommen.

    2017 gab Russlands Verteidigungsministerium beispielsweise bekannt, dass Dutzende IS-Befehlshaber und Hunderte Terroristen bei einem russischen Luftangriff auf Rakka getötet worden seien. Unter ihnen sei angeblich auch al-Baghdadi gewesen.

    Im April dieses Jahres veröffentlichte die der Terrormiliz IS nahestehende Al-Furkan-Mediengruppe jedoch ein Video, das angeblich den IS-Anführer zeigt.

    *Terrororganisation, in Russland verboten.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Donald Trump, Tod, Abu Bakr al-Baghdadi, Auswärtiges Amt, Deutschland