10:33 15 November 2019
SNA Radio
    Michail Gorbatschow (Archiv)

    Gorbatschow: Zerfall der Sowjetunion hätte vermieden werden können

    © Sputnik / Ewgenij Odinokow
    Politik
    Zum Kurzlink
    168219
    Abonnieren

    Der ehemalige Präsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, hat in seinem neuen Buch behauptet, dass die Integrität der UdSSR hätte aufrechterhalten werden können, und erklärte, wie er dies versucht habe.

    „Ich war tief überzeugt, dass der Weg zur politischen Souveränität der Republiken, zu ihrer wirtschaftlichen Unabhängigkeit, zur Wahrung ihrer Identität und zur Entwicklung der Kultur in der Erneuerung der Union lag, in deren Transformation zu einer demokratischen, echten und wirksamen Föderation, an die die Republiken einen Teil ihrer Befugnisse delegieren", erinnert er sich in dem neuen Buch „Was steht auf dem Spiel: Die Zukunft des globalen Friedens“, das bald herauskommen soll.

    Gorbatschow verwies darauf, dass der entscheidende Schritt auf diesem Weg der neue Unionsvertrag sein sollte, dessen Unterzeichnung der Augustputsch verhinderte. Der erste und letzte Präsident der Sowjetunion betont in seinem Buch, dass „er bis zum Ende für die Einheit des Landes gekämpft“ habe. Boris Jelzin, der damals an der Spitze der größten Republik in der UdSSR, Russland, stand, soll Gorbatschow zufolge jedoch den „Weg der Desintegration“ genommen haben.

    Dutzende Millionen Menschen hätten bald die schwerwiegenden Folgen davon gespürt, so Gorbatschow weiter. „Es sollte niemanden überraschen, dass die meisten Russen nach allen Meinungsumfragen den Zusammenbruch der Union bedauern und die 1990er Jahre für die schwierigste Zeit ihres Lebens halten“, resümiert der Politiker.

    Zerfall der Sowjetunion

    Tatsächlich brach die Sowjetunion am 25. Dezember 1991 zusammen, als Gorbatschow in seiner Rede an das sowjetische Volk den Abschluss seiner Tätigkeit als Präsident ankündigte. Dem ging ein Abkommen voraus, das am 8. Dezember von den Regierungschefs Russlands, Weißrusslands und der Ukraine unterzeichnet wurde, in dem es um den Zerfall der UdSSR ging und das die Gründung der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten proklamierte. Dieser Akt ging als Bialowieza-Abkommen in die Geschichte ein.

    Der russische Präsident, Wladimir Putin, bezeichnete den Zerfall der UdSSR einmal als die größte geopolitische Katastrophe des letzten Jahrhunderts. Ihm zufolge haben sich damals 25 Millionen Russen über Nacht außerhalb ihrer Heimat wiedergefunden sowie Sozial-, Wirtschafts- und Gesundheitssysteme sind völlig zerstört worden.

    aa/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Unabhängigkeit, Buch, Zerfall, Michail Gorbatschow, Sowjetunion, Russland