12:31 20 November 2019
SNA Radio
    US-Vizeverteidigungsministerin Ellen Lord (Archiv)

    Pentagon: S-400-Systeme in der Türkei dürften zum Jahresende einsatzbereit sein

    © Foto: DoD photo by U.S. Navy Petty Officer 2nd Class James K. Lee
    Politik
    Zum Kurzlink
    162545
    Abonnieren

    Das Pentagon geht davon aus, dass die Türkei die in Russland gekauften Raketenabwehrkomplexe S-400 „in den nächsten Monaten“ in Dienst stellt. Das sagte US-Vizeverteidigungsministerin Ellen Lord am Dienstag in Washington.

    „Die USA sind der Ansicht, dass S-400 noch bis Jahresende komplett in operative Bereitschaft versetzt werden“, sagte sie.

    Nach dem Kauf der russischen Technik durch Ankara hatten die USA die Türkei aus dem Programm zur Produktion des F-35-Kampfjets gestrichen. Zudem drohte Washington den Türken mit weiteren Sanktionen.

    Lord zufolge wird sich der Rausschmiss der Türkei aus dem F-35-Programm „nur geringfügig“ auf dessen Kosten auswirken.

    Russischer Kredit für Türkei

    Russland und die Türkei hatten im Dezember 2017 ein Kreditabkommen zur S-400-Lieferung unterzeichnet. Ankara kauft demnach zwei Batterien, die von türkischen Militärs bedient werden sollen. Zwei weitere Batterien sollen in der Türkei montiert werden.

    Die Lieferungen russischer S-400 in die Türkei begannen Mitte Juli. Mitte September wurde die zweite Lieferphase abgeschlossen. Laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wird die S-400-Raketenabwehr im April 2020 voll einsatzbereit sein.

    Akar: Beziehungen zu USA verbessern

    Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar zeigte sich in der Vorwoche in einem Reuters-Interview zuversichtlich, dass Probleme in den Beziehungen zu den Vereinigten Staaten überwunden werden könnten und Ankara sich weiterhin am F-35-Programm beteiligen werde. Außerdem schloss er den Kauf US-amerikanischer Patriot-Luftverteidigungssysteme nicht aus.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einsatzbereitschaft, S-400, Ellen Lord, Türkei, USA