19:42 14 November 2019
SNA Radio
    Proteste im Libanon

    Demonstranten im Libanon bauen Barrikaden ab und geben Straßen frei

    © REUTERS / Alkis Konstantinidis
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 200
    Abonnieren

    Einen Tag nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten Saad Hariri im Libanon kehrt die öffentliche Ordnung in dem Land wieder ein. Die Demonstranten haben mit dem Abbau der Barrikaden begonnen und zentrale Straßen in Beirut wieder freigegeben.

    Im Stadtzentrum werden am Mittwoch auch Zelte abgebaut. Die Armee ruft dazu auf, die öffentliche Ordnung wieder herzustellen.

    „Wir werden dem Präsidenten einige Tage Zeit lassen, um eine Regierung zu bilden. Tut er es nicht, werden wir wieder auf der Straße sein“, zitiert DPA einen Demonstranten.

    Der Rücktritt von Hariri war eine der zentralen Forderungen bei den seit fast zwei Wochen laufenden Massendemos in dem Land. Die Protestierenden werfen dem Ministerpräsidenten vor, Teil eines korrupten Systems zu sein und das Land wirtschaftlich zu ruinieren.

    Der libanesische Ministerpräsident hat am Dienstag als Reaktion auf die anhaltenden Proteste gegen Korruption und Misswirtschaft im Libanon seinen Rücktritt angekündigt. In einer kurzen Fernsehansprache am Dienstag in Beirut hat er gesagt, dass er ein entsprechendes Gesuch bei Präsident Michel Aoun einreichen werde. Er habe im Ringen um eine Lösung aus der wirtschaftlichen Krise eine Sackgasse erreicht.

    Banken wegen Protesten gelähmt

    Zuvor war berichtet worden, dass die Banken im Libanon im Laufe von zwölf Tagen laut einem Bank-Topmanager wegen der Massendemonstrationen gegen die Regierung im ganzen Land geschlossen bleiben. Neben den Banken sei auch die Arbeit von Schulen und Universitäten gelähmt. „Die Banken haben Angst, den Kunden die Türen zu öffnen, während auf den Straßen Massendemonstrationen stattfinden”, so der führende Manager einer der größten Banken des Landes, Iyad Asaad, in einem Interview gegenüber Sputnik.

    Ihm zufolge befürchtet die Bevölkerung selbst, dass sich der Wechselkurs der Landeswährung gegenüber dem Dollar dramatisch ändern wird, wenn die Banken öffnen, was die finanzielle Situation der Bürger dramatisch verschlechtern würde. Neben den Banken sei auch die Arbeit von Schulen und Universitäten gelähmt.

    aa/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Straßenbarrikaden, Ordnung, Ministerpräsident, Proteste, Libanon