04:22 15 November 2019
SNA Radio
    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (Archiv)

    Nach Plagiats-Verdacht: Familienministerin Giffey kann Doktortitel behalten

    © AP Photo / Markus Schreiber
    Politik
    Zum Kurzlink
    4561
    Abonnieren

    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey kann nach einer monatelangen Prüfung ihren Doktortitel behalten. Das gab die Freie Universität Berlin (FU) am Mittwochabend in Berlin bekannt. Der SPD-Politikerin war vorgeworfen worden, Teile ihrer Doktorarbeit abgeschrieben zu haben.

    Die FU teilte mit, das Universitätspräsidium habe einstimmig beschlossen, Giffey für ihre Dissertation eine Rüge zu erteilen, den ihr verliehenen Grad „Doktorin der Politikwissenschaft“ aber nicht zu entziehen. Die Entscheidung sei nach eingehender Prüfung und einer mehrstündigen Sitzung gefallen.

    Seit Februar hatte die Universität auf Giffeys eigene Bitte hin ihre Doktorarbeit geprüft. Es sollte festgestellt werden, ob die SPD-Politikerin abgeschrieben oder nicht korrekt zitiert hatte. Plagiatsjäger der Website „VroniPlag“ hatten auf Dutzende Unregelmäßigkeiten in der Arbeit hingewiesen und behauptet, dass sogar auf mehr als jeder dritten Seite Plagiatstext zu finden sei.

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Doktorarbeit, Franziska Giffey