20:42 14 November 2019
SNA Radio
    Proteste im Irak

    Forderungen nach Regierungssturz zeigen Wirkung: Irakischer Premier bereit zum Rücktritt

    © REUTERS / ABDULLAH DHIAA AL-DEEN
    Politik
    Zum Kurzlink
    3366
    Abonnieren

    Der irakische Premierminister Adil Abdul Mahdi hat laut dem Sender Al-Sumaria seine Bereitschaft erklärt, sein Amt niederzulegen.

    „Abdul Mahdi hat den Rücktritt akzeptiert”, hieß es unter Berufung auf den Präsidenten des Landes Barham Saleh, der am Donnerstag vorgezogene Neuwahlen im Irak angekündigt hat.

    Diese werde er auf den Weg bringen, sobald ein neues Wahlgesetz verabschiedet sei und eine neue Wahlkommission stehe, so Saleh in einer Fernsehansprache.

    Proteste im Irak

    Demonstranten im Irak fordern seit Wochen einen Regierungssturz und grundlegende Reformen im Land. Bereits Anfang des Monats waren bei tagelangen Protesten in Bagdad und anderen Regionen fast 150 Zivilisten getötet worden. In einem Bericht der Regierung hieß es später, die meisten von ihnen seien durch Schüsse in Kopf oder Brust ums Leben gekommen.

    Nach Angaben der Menschenrechtskommission wurden landesweit etwa 50 Regierungsgebäude und Büros von Parteien angegriffen und in Brand gesetzt.

    jeg/mk/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Adel Abdul-Mahdi, Rücktritt, Premierminister, Irak