20:43 14 November 2019
SNA Radio
    Emission (Symbolbild)

    USA kehren Klima-Abkommen offiziell den Rücken – Austritt in einem Jahr

    CC0
    Politik
    Zum Kurzlink
    177314
    Abonnieren

    Exakt vier Jahre nach dem Inkrafttreten des Pariser Klimaabkommens haben die USA die Vereinten Nationen offiziell über ihren Rückzug informiert und damit den Austrittsprozess in Gang gesetzt. Das von 195 Nationen mitgetragene Papier richtet sich gegen den Klimawandel. Die USA gehören zu den größten Verursachern von Treibhausgasen.

    Die Vereinten Nationen sind über den Ausstieg der USA informiert worden, bestätigte UN-Sprecher Farhan Haq der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti am Montag in New York. Wenige Stunden davor hatte schon US-Außenminister Mike Pompeo über das Austrittsgesuch informiert.

    Die Kündigung soll aber erst nach Ablauf einer einjährigen Frist wirksam werden. Die Vereinigten Staaten gehören neben China und Indien zu den größten Co2-Emittenten der Welt.

    USA raus, Russland rein

    Das globale Klimaschutzabkommen war im Dezember 2015 auf der UN-Klimakonferenz in Paris beschlossen worden und trat am 4. November 2016 in Kraft, nachdem die Mehrheit der Unterzeichnerstaaten das Papier ratifizierte.

    Mittlerweile sind 195 Nationen Teil der Vereinbarung, die das Ziel hat, die Erderwärmung auf unter zwei Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen.

    Russland ratifizierte erst im September dieses Jahres das Klimaabkommen. Regierungschef Dmitri Medwedew betonte die Notwendigkeit, „die Aufnahmemöglichkeit der Wälder und anderer Ökosysteme aufrechtzuerhalten und zu steigern“. Zugleich warnte er davor, den Kampf gegen den Klimawandel „als Schranke für eine nachhaltige sozial-ökonomische Entwicklung der Länder zu missbrauchen“.

    sp/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Uno, Ausstieg, Klimawandel, globale Erderwärmung, Klimaabkommen, USA