21:08 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3639
    Abonnieren

    Das US-Justizministerium fordert, die Personalien des namentlich nicht genannten Autors eines neuen Enthüllungsbuches über US-Präsident Donald Trump zur Verfügung zu stellen. Darüber schreibt die Zeitung „The New York Times“ am Dienstag.

    Nach Angaben des Blattes forderte der Assistent des US-Generalstaatsanwaltes, Joseph Harold Hunt, von dem Verleger einen urkundlichen Nachweis darüber, dass der Buchautor keine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet habe sowie die Nennung seines Arbeitsortes.

    All diese Informationen müssten bei der Suche nach dem Anonymus helfen.  

    Sollte der Autor tatsächlich ein ranghoher Beamter in der Trump-Administration sein, wie der Verleger behauptete, könne die Veröffentlichung des Buches als Verstoß gegen die Verpflichtungen dieses Beamten zur Geheimhaltung eingestuft werden, so das Justizministerium.

    Im November erscheint laut US-Medienberichten ein neues Enthüllungsbuch über US-Präsident Donald Trump. Es trägt den Titel „A Warning“. Der Autor will anonym bleiben.

    Zuletzt sorgte das im Januar 2018 erschienene Enthüllungsbuch „Fire and Fury: Inside the Trump White House“ von Michael Wolff für Aufsehen.

    Gastbeitrag eines namenlosen Autors in „The New York Times“

    Im September 2018 hatte die „New York Times“ bereits einen Gastbeitrag eines namenlosen Autors veröffentlicht, der ein hochrangiges Regierungsmitglied sein will. Zudem habe er sich kritisch über den US-Präsidenten geäußert. Dem Artikel zufolge arbeiten Teile der US-Regierung insgeheim gegen Trump, um Schaden von den USA abzuwenden.

    Damals hatte Donald Trump das Justizministerium zur Untersuchung aufgefordert, wer den Artikel verfasst habe. Bisher gab es dabei allerdings keinen Erfolg.

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Tags:
    Joseph Harold Hunt, Veröffentlichung, Enthüllungsbuch, The New York Times, Donald Trump, USA