00:56 11 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Von
    1538
    Abonnieren

    Außenminister Sergej Lawrow sprach sich für Pressefreiheit in Russland aus, angesichts der Versuche ausländischer Staaten eine „politische Zensur einzuführen“. Betitelt war die Konferenz mit: „Pressefreiheit und Sicherheit für Journalisten in Russland und den anderen Mitgliedsländern der OSZE: Aufrufe und Möglichkeiten im digitalen Zeitalter“.

    
An einer Konferenz zur Freiheit der russischen Presse sprach der russische Außenminister Sergey Lawrow über die Pressefreiheit in Russland.

    Er kritisierte vor allem die Londoner Konferenz über Pressefreiheit, bei der russische Vertreter systematisch ausgeschlossen wurden. Er forderte alle Länder, die Mitglied bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa seien, auf, ihre „Unterdrückung anderer Sichtweisen“ zu beenden.

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Tags:
    Pressefreiheit, Deutsche Welle, Medien, Sergej Lawrow